1. 24RHEIN
  2. Köln

Sturm wütet in Köln: Feuerwehr warnt – „Fenster und Türen schließen“

Erstellt:

Von: Oliver Schmitz

Dunkle Gewitterwolken über den Kölner Dom
Ein schwerer Sturm steuert Mittwochnacht auf Köln und NRW zu. (Symbolbild) © Oliver Berg/picture alliance

Die Stadt Köln hat angesichts des anrollenden Unwetters eine Sturmwarnung herausgegeben. Nach Möglichkeit sollten sich Bürger nicht im Freien aufhalten.

Köln – Über ganz Nordrhein-Westfalen fegen am Donnerstag Stürme hinweg. Auch Köln ist davon seit der Nacht betroffen. Deshalb hat die Stadt nun eine offizielle Sturmwarnung herausgegeben. Die „Stadt bittet um Vorsicht bei Aufenthalt im Freien“, heißt es am Mittwochnachmittag. Aktuelle Sturmwarnungen, mögliche Gefahren und aktuelle Störungen bei KVB und Verkehr finden Sie in unserem Newsticker.

Sturm in Köln: Sturmböen wehen durch die Domstadt – Bahnverkehr beeinträchtigt

Der Sturm hat am Donnerstagmorgen auch Köln erreicht. In der ganzen Stadt tobt der Wind mit bis zu 90 km/h. Bäume verbiegen sich und Blätter sowie Äste fliegen auf den Straßen umher. Rund um die Domstadt kommt es auch bereits zu Ausfällen und Verspätungen im Bahnverkehr. (Stand: 21. Oktober, 07:30 Uhr)

Sturm in Köln: Warnung der Stadt gilt ab Mittwochnacht – Sturmböen bis zu 110 km/h

Die Warnmeldung gilt ab der Nacht von Mittwoch (20. Oktober) auf Donnerstag (21. Oktober) und gilt vorerst bis Donnerstagabend 18 Uhr. Der Deutschen Wetterdienst (DWD) sagt dabei für Köln und das gesamte Rheinland teils schwere Sturmböen mit bis zu 90 Kilometern pro Stunde voraus. In Schauernähe und höhergelegenen Orten kann der Wind sogar 110 Kilometer pro Stunde erreichen.

Sturmwarnung in Köln: Feuerwehr gibt Verhaltenshinweise – das sollte man nun tun

Aufgrund des Unwetters gab die Feuerwehr nun folgende Verhaltenshinweise:

Sturmwarnung in Köln: Diese Bereiche sollen besonders gemieden werden

Die Feuerwehr warnte, man solle sich während des Sturms möglichst in einem Gebäude und nicht im Freien aufhalten. Besonders vermeiden sollte man vor allem auch diese Bereiche:

Sturm in Köln: Diese Gefahren drohen – Stadt könnte Anlagen schließen

Durch den Sturm können in ganz Köln Bäume umstürzen und Äste abbrechen. Deshalb sollen laut der Stadt bestimmte Bereiche wie Waldgebiete, Parkanlagen, Friedhöfe und Alleen gemieden werden. Eventuell sollen sogar städtische Anlagen und einzelne Friedhöfe kurzfristig geschlossen werden. (os) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Update-Hinweis: Der Artikel wurde zuletzt am 21. Oktober, um 09:21 Uhr aktualisiert.

Auch interessant