Vorschlag der Verwaltung

Köln: Taxifahren könnte ab September teurer werden

+
Die Taxifahrten in Köln könnten ab September 2021 teurer werden. Die Verwaltung hat dazu eine Beschlussvorlage eingebracht. (Symbolbild)
  • schließen

Ab September 2021 könnten Taxifahrten in Köln teurer werden. Die Verwaltung hat nun einen Vorschlag eingebracht, der in der kommenden Ratssitzung besprochen werden soll.

Köln – Wer nachts auf dem Heimweg ist, dringend zu einem Geschäftstermin muss oder wenn zum Beispiel die KVB plötzlich ausfällt, dann gönnt sich der ein oder andere auch mal eine Fahrt mit dem Taxi. Ab September dieses Jahres soll die Taxifahrt jedoch teurer werden, wenn es nach der Kölner Verwaltung geht. Der Vorschlag soll in der kommenden Sitzung des Rates, am 6. Mai 2021, diskutiert werden.

Köln: Verwaltung will Taxipreise erhöhen – das ist der Grund

Hintergrund des Vorschlags ist die Anpassung des gesetzlichen Mindestlohns, der zum 1. Januar beziehungsweise 1. Juli 2021 und im Jahr darauf angehoben wird. 2022 wird der gesetzliche Mindestlohn dann auf 10,45 Euro steigen. Die Taxivermittlung „Taxi 17“ hatte deshalb bei der Verwaltung eine Erhöhung der Taxitarife beantragt. Der aktuelle Taxitarif in Köln ist seit November 2018 gültig.

Kölner Taxitarif soll angepasst werden: Verwaltung schlägt Erhöhung in zwei Stufen vor

„Nach eingehender Prüfung des Antrages unter Beteiligung der IHK Köln, des Fachverbands für das Taxigewerbe und der Taxi Ruf Köln eG, schlägt die Verwaltung dem Rat der Stadt Köln vor, den Tarif moderat in zwei Stufen zu erhöhen“, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. So sieht das Zwei-Stufen-System aus:

  • Ab 1. September 2021: Zu diesem Stichtag soll der Grundpreis von 3,90 Euro auf 4,00 Euro angehoben werden. Die Kilometerpreise sollen von 2,00 Euro auf 2,10 Euro (bis 7 Kilometer) und von 1,80 Euro auf 1,90 Euro (ab 7 Kilometer) steigen.
  • 1. September 2022: Der Grundpreis soll ab September 2022 von 4,00 Euro auf 4,20 Euro erhöht werden. Die Verwaltung schlägt außerdem vor, die Kilometerpreise auf 2,20 Euro (bis 7 Kilometer) und auf 2,00 Euro (ab Kilometer 7) anzuheben.
  • Das bleibt unverändert: Die Gebühr für Wartezeiten (0,50 Euro je Minute) bleibt unverändert. Auch der erhöhte Grundpreis für Großraumtaxis soll weiterhin bei 6 Euro bleiben.

Mit der Erhöhung der Preise sollen die Taxiunternehmer ihre zwischenzeitlich gestiegenen Kosten besser auffangen können. Die Stadt teilte zudem mit, dass sich der Taxitarif in Köln auch mit der vorgeschlagenen Erhöhung im Vergleich mit anderen Großstädten im durchschnittlichen Bereich befinde. (nb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion