1. 24RHEIN
  2. Köln

Unbekannte beschädigen Bäume mit Machete: Jetzt muss die Stadt fällen

Erstellt:

Von: Jonah Reule

Der Stamm eines Baums wurde teilweise zerstört
Auf einen Baum in Bocklemünd schlugen die Täter mit schwerem Werkzeug ein. © Stadt Köln

Bislang unbekannte Täter haben in Köln an mehrere Bäume zerstört. Die Folge: Die Schäden sind so schlimm, dass sie gefällt werden müssen.

Köln – In Köln wurden mehrere Bäume von Unbekannten schwer mit einer Machete beschädigt. Dabei entstand laut Stadt ein hoher Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro. Doch damit nicht genug: Der Schaden ist so hoch, dass die Bäume in Bocklemünd und Ostheim gefällt werden müssen.

Baum in Köln mit Axt oder Machete angegriffen

Wie die Stadt mitteilt, ist in Köln-Bocklemünd, im Stadtbezirk Köln Ehrenfeld eine Linde im „Buschweg“ mit einem Werkzeug, „wie einer leichten Axt oder Machete“ beschädigt worden. Dem Baum sei ein so enormer Schaden zugefügt worden, dass er irgendwann gefällt werden muss. Denn die Verkehrssicherheit ist nicht mehr gewährleistet, erklärt die Stadt. „Holz zersetzende Pilze, die in die Schadstelle eindringen, werden den Baum in den kommenden fünf bis zehn Jahren seiner Bruchsicherheit berauben und für einen wirtschaftlichen Totalschaden in Höhe von etwa 3.000 bis 3.500 Euro sorgen“, heißt es weiter.

Ein Baum in Köln Bocklemünd wurde mit einer Axt beschädigt
Unbekannte haben in Köln mehrere Bäume angegriffen und zerstört. © Stadt Köln

Unbekannte vergehen sich auch an Bäumen in Ostheim – mindestens 20.000 Euro Schaden

Leider kein Einzelfall: Auch im Stadtbezirk Köln Kalk ist es zu Vandalismus an Bäumen gekommen. Im Ortsteil Ostheim seien im geschützten Landschaftsbestandteil an der Kleingartenanlage am Alten Deutzer Postweg mehrere ehemals gesunde Bäume mutwillig durch radikale Rückschnitte und Wurzelkappungen zerstört worden. Die Täter hätten sich allen voran an einer Eiche mit besonders dickem Stamm vergangen, bei der Teile des für die Verankerung verantwortlichen Starkwurzelbereichs zerstört wurden, so die Stadt.

„Die Beschädigungen haben zur Folge, dass die betroffenen Bäume in ein paar Jahren abgestorben sein werden und gefällt werden müssen“, erklärte die Stadt. Die Schadensumme soll nach einer ersten Schätzung bei rund 20.000 bis 25.000 Euro liegen. In allen Fällen erstatte die Stadt Köln nun Anzeige wegen Sachbeschädigung. Zeugen, die Hinweise geben können, sollen sich bei der Stadt melden. (jr) Fair und unabhängig informiert, was in Köln und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant