1. 24RHEIN
  2. Köln

Köln: Weihnachtsmärkte sollen 2G-Regel bekommen

Erstellt:

Weihnachtsmarkt auf dem Roncallli Platz, direkt am Kölner Dom.
Für die Weihnachtsmärkte in Köln soll die 2G-Regel gelten (Archivbild). © Jochen Tack/Imago

Köln will die Corona-Regeln auf den Weihnachtsmärkten verschärfen. Bei allen Märkten in der Stadt soll die 2G-Regel gelten. Nur noch Geimpfte und Genesene hätten Zutritt.

Köln – In Köln sollen die Weihnachtsmärkte unter 2G-Bedingungen stattfinden. Wie bei den Feierlichkeiten zum Karnevalsbeginn am 11.11. sollten nur Geimpfte und Genesene zugelassen werden, entschied der Krisenstab der Stadt am Freitag. Doch bis die 2G-Regel offiziell feststeht, könnte es noch dauern.

Weihnachtsmärkte in Köln: 2G-Regel – Stadt will Antrag stellen

„Der Krisenstab der Stadt Köln hat am heutigen, 12. November 2021, beschlossen, dass der Zugang zu den Weihnachtsmärkten grundsätzlich nur unter der 2G-Regel erfolgen soll“, so die Stadt. Aktuell hat die Stadt den notwendigen Antrag beim Land NRW jedoch noch nicht gestellt. „Die Zustimmung des Landes NRW steht noch aus.“

Das bestätigt auch ein Pressesprecher des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (Mags) auf Nachfrage von 24RHEIN. „Wir haben noch keinen Hinweis bekommen.“ Auch telefonisch habe die Stadt noch keinen Antrag beim Mags gestellt, heißt es am Freitagnachmittag weiter.

Übrigens soll es auch auf den Weihnachtsmärkten in Düsseldorf nun eine 2G-Regelung geben.

Weihnachtsmärkte in Köln: Corona-Verschärfung mit 2G-Regel

Mit „Winterzauber am See“ im Stadtwald hat der erste Weihnachtsmarkt in Köln bereits seit dem 5. November geöffnet. Die größten, darunter der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom und „Heinzels Wintermärchen“ am Heumarkt und Alter Markt, starten vor allem zwischen dem 19. und 22. November.

Außerdem erwartet der Krisenstab von der Landesregierung eine Verschärfung der Coronaschutzverordnung. Die 2G-Regel solle generell für Freizeitaktivitäten im Freien und die 2G plus Regel für Freizeitaktivitäten in Innenräumen gelten – hier gibt es dann nur Zugang für Geimpfte und Genesene, die zusätzlich aber noch einen aktuellen Test vorweisen müssen. Aktuell wird auch darüber diskutiert, dass Corona-Schnelltests wieder kostenlos werden sollen. (bs mit dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Artikel wurde am 12. November aktualisiert. Neuerung: Auch in Düsseldorf gilt auf den Weihnachtsmärkten 2G.

Auch interessant