1. 24RHEIN
  2. Köln

Corona-Regeln auf Kölner Weihnachtsmärkten: Gilt nun doch 2G?

Erstellt:

Von: Nina Büchs

Menschen gehen abends über den Weihnachtsmarkt am Heumarkt in der Kölner Altstadt.
Wer den Weihnachtsmarkt am Heumarkt in Köln besuchen möchte, muss sich in einigen Bereichen sogar die 2G-Regeln beachten. © Jochen Tack/Imago

Weihnachtsmärkte in Köln können trotz der hohen Inzidenz stattfinden. Die Stadt will jedoch eine 2G-Regel einführen. 

Köln – In Köln finden in diesem Jahr trotz hoher Corona-Zahlen wieder Weihnachtsmärkte statt. Viele Menschen werden dann wieder von Stand zu Stand bummeln und den ersten Glühwein des Jahres genießen. Jedoch gibt es strenge Regeln zu beachten – denn wie die Stadt ankündigte, soll auf allen Kölner Weihnachtsmärkten 2G gelten.

Nur geimpfte und genesene Personen sollen also die Weihnachtsmärkte besuchen dürfen, entschied die Stadt Köln am Freitag, 12. November. Final abgesegnet ist dies jedoch noch nicht. Denn „die Zustimmung des Landes NRW steht noch aus“, so die Stadt. Ein Antrag wurde noch nicht gestellt, hieß es weiter.

Köln: Weihnachtsmärkte öffnen im November – diese Corona-Regeln gelten

Auch bei den Karnevalsveranstaltungen am 11.11. hatte die Stadt eine 2G-Regel eingeführt. Dies soll schon bald auch für die Weihnachtsmärkte gelten. Noch vor einer Woche hatte die Stadt gegenüber 24RHEIN mitgeteilt, dass bei den Weihnachtsmärkten lediglich die Regeln der Coronaschutzverordnung NRW gelten sollen, Verschärfungen wären nicht geplant. Das hätte bedeutet, dass lediglich bei über 2500 gleichzeitig teilnehmenden Besuchern Einschränkungen gelten würden. Sie müssten laut der Verordnung in diesem Fall dann geimpft, genesen oder gestestet sein.

Weihnachtsmärkte: Ein Überblick über die derzeitige Regelung der Corona-Schutzverordnung NRW

Weihnachtsmärkte Köln: Veranstalter hatten selbst bereits Verschärfungen beschlossen

Obwohl es zuvor hieß, dass die Stadt keine Verschärfungen für die Weihnachtsmärkte plane, hatten einige Veranstalter bereits selbst beschlossen, 2G-Regeln einzuführen. So teilte der Veranstalter des Weihnachtsmarkts auf dem Heumarkt und Alter Markt schon vor einiger Zeit mit, dass zu bestimmten Bereichen nur Geimpfte und Genesene Zutritt hätten.

In Bayern, wo die Corona-Lage derzeit besonders angespannt ist, wurden nun übrigens die ersten Weihnachtsmärkte abgesagt.

Köln: Weihnachtsmärkte öffnen wieder – doch Inzidenz ist nach wie vor hoch

(nb) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Artikel wurde am 12. November aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Auch interessant