1. 24RHEIN
  2. Köln

Köln aus dem Weltall: Astronautin zeigt besondere Bilder

Erstellt:

Von: Sofia Popovidi

Astronautin Samantha Cristoforetti zeigt, wie Köln aus dem Weltall aussieht. Die Aufnahmen ermöglichen einen seltenen Blick – doch man muss genau hinschauen.

Köln – Ein Blick auf Köln, den man selten hat: Die Astronautin Samantha Cristoforetti, die sich zurzeit auf einer Mission im Weltall befindet, postete am Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober 2022) aus der Raumstation ISS Aufnahmen von der Domstadt und vielen anderen deutschen Städten auf Twitter. Die gebürtige Italienerin, die mit ihrer Familie in Köln lebt, lässt das Internet bei ihrer Mission teilhaben und zeigt Köln aus einer besonderen Perspektive.

NameSamantha Cristoforetti
Geburtsdatum26. April 1977 (45 Jahre)
HerkunftMailand, Italien
WohnortKöln, Deutschland
WeltraummissionenSpaceX Crew-4, ISS-Expedition 42, Sojus TMA-15M, ISS-Expedition 43

Blick aus dem All: Astronautin veröffentlicht Bilder von Köln aus der Raumstation

Mit ihren Fotos nimmt Samantha Cristoforetti die Menschen mit auf eine Tour und zeigt die Großstädte Deutschlands aus einer seltenen Perspektive – nämlich aus dem Weltall: „Hallo #Deutschland! Habt ihr Lust auf eine kleine Tour? Los geht’s! Let’s go for a little tour around Germany today! #MissionMinerva“, schreibt sie auf Twitter. Neben Hamburg, Frankfurt und Nürnberg, gibt die Italienerin ihren Followern auch einen Blick auf das Rheinland und die Städte Düsseldorf, Koblenz, Duisburg, Köln und Bonn.

Die Astronautin Samantha Cristoforetti veröffentlichte Bilder auf Twitter von Köln aus dem SpaceX-Crew-Dragon-Raumschiff.
Köln aus dem All: Die Astronautin Samantha Cristoforetti veröffentlichte Bilder auf Twitter von Köln aus der Raumstation. © @AstroSamantha/ Twitter/ ESA

Besonders auf der Aufnahme von Köln gibt es einiges zu entdecken. Aufgenommen wurde das Foto am 13. August 2022. Der klare Himmel auf der Aufnahme macht es einem leicht, die Stadt genauer von oben zu studieren. In der Mitte des Bildes fließt der Rhein durch die Stadt und teil diese in die rechte und linke Rheinseite. Im unteren Teil der Aufnahme ist der Flughafen Köln Bonn zu erkennen, daneben eine riesige Waldfläche, die 2000 Hektar große Wahner Heide. Wer genauer hinschaut, erblickt den Inneren und den Äußeren Grüngürtel. Ein regelrechtes Suchspiel wird es allerdings, wer den Aachener Weiher, die Kölner Altstadt oder den Kölner Hauptbahnhof finden möchte. Doch wer genau hinschaut, kann so einiges entdecken.

Astronautin veröffentlicht Bilder von deutschen Städten: Wer ist Samantha Cristoforetti?

Die italienische Samantha Cristoforetti ist seit April 2022 auf Mission mit dem SpaceX-Crew-Dragon-Raumschiff.
Die italienische Samantha Cristoforetti ist seit April 2022 auf Mission mit dem SpaceX-Crew-Dragon-Raumschiff. © Nasa/imago

Zurzeit ist Christoforetti auf der Mission „Minerva“ auf der Raumstation ISS im Weltall. Während ihrer Zeit auf der Station wird sie zahlreiche europäische und internationale Experimente unterstützen. Auf Twitter lässt die Italienerin ihre Follower (rund eine Million) an ihrem Alltag als Astronautin teilhaben.

Samantha Cristoforetti

Cristoforetti ist eine italienische Astronautin der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und eine ehemalige Kampfpilotin der italienischen Luftwaffe. Was die Italienerin so besonders macht, sind ihre Rekorde und Auszeichnungen. Unter anderem hält die 45-Jährige einen Rekord für den längsten ununterbrochenen Raumflug einer europäischen Frau (199 Tage und 16 Stunden). 2015 hat sie den Verdienstorden der italienischen Republik vom italienischen Präsidenten erhalten. Außerdem ist sie die erste italienische Frau im Weltraum und die erste europäische Frau, die einen Außenbordeinsatz absolviert hat. Selbst ein Asteroid wurde nach ihr bennant: Der Asteroid Samcristoforetti.

2001: Diplom im Fach Maschinenbau an der Technischen Universität München

2001 bis 2005: Ausbildung an der Accademia Aeronautica, der italienischen Luftwaffenakademie, mit Bachelor Abschluss in Luftfahrtwissenschaft

2006: Christoforetti wurde als ESA-Astronautin ausgewählt und wechselte September 2009 zur ESA

2012: Christofforetti wurde als Flugingenieurin und Besatzungsmitglied der Mission „ISS-Expedition 42/43“ ausgewählt, an Bord der „Sojus TMA-15M“, um zur Internationalen Raumstation ISS zu fliegen

2015: Auszeichnung vom italienischen Präsidenten mit dem Verdienstorden der Italienischen Republik (Großkreuz)

Aktuelle Mission „Minerva“: Seit dem 27. April 2022 als Mitglied der sogenannten „Crew-4“, mit drei weiteren NASA-Astronauten an Bord eines SpaceX-Crew-Dragon-Raumschiffs, das von Florida aus gestartet ist in Richtung ISS (internationale Raumstation).

(spo) Fair und unabhängig informiert, was in Köln und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant