1. 24RHEIN
  2. Köln

27 Grad am Sonntag in Köln – doch dann stürzen die Temperaturen ab

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Kölner genießen am 11. Juni 2017 am Rheinufer in Köln (Nordrhein-Westfalen) das Sommerwetter.
In Köln wird es am Sonntag, 9. Mai, bis zu 27 Grad warm (Symbolbild). © Henning Kaiser/dpa

27 Grad und 8 Sonnenstunden soll es am Sonntag in Köln geben. Doch bleibt es bei den hohen Temperaturen? Können sich die Kölner auf einen frühen Sommer freuen?

Köln – Steht in Köln etwa der Sommer vor der Tür? Wie die Prognose von Wetter.com zeigt, soll es am Sonntag, dem 9. Mai, in der Domstadt 27 Grad warm werden. Höchste Zeit also, um die Terrassenmöbel herauszuholen, den Garten aufzurüsten, das Fahrrad für eine Radtour am Rhein flottzumachen oder sich eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor zu kaufen – denn auch zu dieser Jahreszeit ist die UV-Strahlung schon sehr hoch. Wie lange aber bleibt es bei dem „Sommerwetter“? Und sind diese Temperaturen für den Monat Mai normal?

Köln: Das Wetter am Sonntag – 27 Grad und bis zu 8 Sonnenstunden – bleibt es beim „Sommerwetter“?

Auf bis zu acht Sonnenstunden können sich die Kölnerinnen und Kölner am Muttertag freuen, so Wetter.com. Mit Temperaturen bis 27 Grad wird es in der Domstadt am 9. Mai außerdem schon sehr sommerlich – und das im Monat Mai. Ein Blick auf die folgenden Tage verrät jedoch: Die hohen Temperaturen sind erstmal nur von kurzer Dauer. Denn schon am Montag (10. Mai) sinken die Temperaturen wieder auf 16 Grad ab. Zudem ist mit leichtem Regen zu rechnen. Am Dienstag (11. Mai) und Mittwoch (12. Mai) sind maximal 18 Grad möglich. Dafür lässt sich die Sonne an diesen beiden Tagen wieder etwas häufiger blicken.

Übrigens: Über das tagesaktuelle Wetter können Sie sich jederzeit in unserem Wetter-Ticker informieren.

Wetter in Köln: Fast 30 Grad am Sonntag – so sieht die Prognose für den Monat Mai aus

In einem Video gab Wetter.com-Meteorologin Corinna Borau nun eine Prognose zur allgemeinen Wetterlage im Monat Mai: „Bevor es sommerlich werden kann, müssen wir erst einmal die Eisheiligen überstehen. Die finden meist um den 11. bis 15. Mai statt. Da kann es nochmal zu einem Kälterückfall kommen, inklusive Nachtfrost“, so Borau.

Laut der Meteorologin sind Anfang Mai Werte von 16 bis 19 Grad normal, Ende Mai könne es dann auch schon über 20 Grad warm werden. Die Daten beziehen sich jedoch auf die Werte des alten Klimamittels. Inzwischen sind die Temperaturen im Mai gestiegen, so Borau. „So gab es auch in den letzten Jahren im Monat Mai auch schon Hitzetage mit 30 Grad.“

Dass der Monat Mai also tatsächlich auch ein paar weitere, sommerliche Tage bereithalten könnte, zeigt auch das Langfristwettermodell des amerikanischen Wetterdienstes (NOAA). Demnach werden für den Mai 2021 unter anderem in Deutschland überdurchschnittliche Temperaturen berechnet. (nb)

Auch interessant