1. 24RHEIN
  2. Köln

Köln: Wohnzimmerkonzerte starten wieder – doch Negativ-Tests reichen nicht mehr

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Ein Mikrofon, aufgenommen am 19.10.2014 während einer Pause eines Wohnzimmerkonzertes in Magdeburg (Sachsen-Anhalt).
Ab September finden die Wohnzimmerkonzerte in Köln wieder statt – jedoch mit schärferen Corona-Regeln. (Symbolbild) © Jens Wolf/dpa

Ab September starten in Köln wieder die „Wohnzimmerkonzerte“. Doch teilnehmen dürfen nur Geimpfte oder Genesene. Ein negativer Schnelltest reicht nicht mehr aus.

Köln – Wegen der hohen Corona-Fallzahlen konnten die Wohnzimmerkonzerte Anfang des Jahres nicht stattfinden. Ab September sollen die Konzerte in Köln nun nachgeholt werden – und zwar in der Bagatelle in der Kölner Südstadt. Teilnehmen können diesmal jedoch nur geimpfte oder genesene Personen. Ein Negativ-Test reicht dagegen nicht mehr aus.

Köln: Wohnzimmerkonzerte starten ab September wieder

„Wir wissen, dass jetzt manche Leute richtig böse ausflippen müssen, aber versucht doch einfach mal auch uns ein wenig zu verstehen. Unsere 60 Konzerte beginnen am 10. September und werden nur für Geimpfte und Genesene zugänglich sein. Schnelltests geben uns nicht die notwendige Sicherheit, die Fehlerquote ist einfach zu groß“, schreiben die Veranstalter auf Facebook.

Da die Konzerte in der Bagatelle in einem Kellerraum ohne Fenster und mit niedrigen Decken stattfinden, müssen auch strengere Schutzvorkehrungen getroffen werden, heißt es weiter. Wer sich bereits angemeldet hat oder noch einen Gutschein hat und sich nicht impfen lassen will, erhält sein Geld zurück, so die Veranstalter. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre dürfen jedoch auch mit negativem Schnelltest teilnehmen, hieß es.

Mit der verschärften Regelung, die übrigens auch im Kölner Rheinenergie-Stadion gilt, wollen die Veranstalter der Wohnzimmerkonzerte laut eigenen Angaben jedoch „keine Impfpflicht durch die Hintertür“ erreichen. Es sei aber ihre Pflicht, die „Situation für alle Gäste so sicher wie möglich zu gestalten“, heißt es.

Übrigens finden auch in dieser Woche in Köln mehrere Konzerte statt, zum Beispiel das „Loss Mer Helfe“ Benefiz-Konzert für die Flutopfer. Dort dürfen jedoch auch negativ geteste Personen die Veranstaltung besuchen.

Wohnzimmerkonzerte Köln: Die Termine im September

Wer also geimpft oder genesen oder unter 17 Jahre alt ist und einen negativen Schnelltest nachweisen kann, darf ab September an den Wohnzimmerkonzerten teilnehmen. Ein Überblick über die Auftritte im September, Oktober und November:

Wohnzimmerkonzerte Köln: Die Termine im Oktober

Wohnzimmerkonzerte Köln: Die Termine im November

(nb) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant