1. 24RHEIN
  2. Köln

Museum, Glühwein und Brauhaus: Wie Sie die Zeit vor Silvester in Köln verbringen können

Erstellt:

Von: Sofia Popovidi

Zwischen Weihnachten und Silvester ist die perfekte Zeit für Ausflüge und Unternehmungen mit der Familie. 24RHEIN zeigt 10 Aktivitäten in Köln.

Köln – Die Weihnachtsfeiertage sind geschafft und das neue Jahr steht bevor. Viele Menschen haben gerade zwischen den Jahren Urlaub und Zeit, um sie mit der Familie oder mit Freunden zu verbringen. Besonders in Köln gibt es viele schöne Aktivitäten, bei der man sich die Tage zwischen Weihnachten und Silvester gut vertreiben kann. Dabei ist sowohl für Action-Fans, Eisläufer, als auch für Kunstliebhaber etwas dabei.

Aktivitäten in Köln zwischen Weihnachten und Silvester – Übersicht

Freizeitaktivitäten in Köln: Spaziergang im Lindenthaler Tierpark

Ein Hirsch im schneebedeckten Wald.
Im Lindenthaler Tierpark in Köln ist der Eintritt frei (Symbolbild). © Westend61/imago

Besonders zwischen den Jahren hat man Zeit für ausgiebige Spaziergänge. Wer dabei noch süße Tiere anschauen möchte, sollte dem Lindenthaler Tierpark einen Besuch abstatten. Der Eintritt ist frei. Wichtig: Die Tiere dürfen nur mit dem Futter des Tierparks gefüttert werden. Das Tierfutter gibt es an Automaten zu kaufen und kostet nur wenige Euro.

Aktivitäten zwischen Weihnachten und Silvester: Weihnachtsmarkt am Heumarkt

Die Eisbahn auf dem Weihnachtsmarkt am Heumarkt in Köln mit Blick auf den Kölner Dom.
Das Highlight des Weihnachtsmarktes in der Kölner Altstadt ist die 110 Meter lange Eisbahn. (Archivbild) © Jochen Tack/imago

Seit dem 23. Dezember haben die meisten Weihnachtsmärkte in Köln zu. Wer auch noch nach Weihnachten Lust auf Glühwein hat, hat Glück: Der Weihnachtsmarkt am Heumarkt hat noch bis Sonntag, 8. Januar 2023, geöffnet. Kombiniert werden kann der Besuch mit einer Runde Schlittschuhlaufen auf der Eisbahn des Weihnachtsmarktes.

Freizeitaktivitäten in Köln: Ein Besuch in den Kölner Museen

Das Rautenstrauch-Joest-Museum in Köln von außen, Fußgänger laufen daran vorbei.
Das Rautenstrauch-Joest-Museum ist eins von vielen Museen in Köln und einen Besuch wert (Archivbild) © Christoph Hardt/imago

Kunst und Geschichte, so weit das Auge reicht: Denn Köln hat vor allem viel Kultur zu bieten. Auch zwischen den Jahren haben die Kölner Museen geöffnet. Vom 27. bis 30. Dezember gelten die regulären Öffnungszeiten. Im Museum für Angewandte Kunst (MAK) läuft zum Beispiel gerade die Sonderausstellung „Blumen, Flowers, Fleurs“ von Susanna Taras, bei der Taras einen ganzen Raum mit großen bunten Blumenbildern aus Teppichen füllt.

Aktivitäten zwischen Weihnachten und Silvester: Eislaufen im Lentpark

Besucher laufen bei einer Eisdisco Schlittschuh.
Ab 19 Uhr beginnt samstags im Lentpark eine Eisdisco für Groß und Klein (Symbolbild). © Stefan Ziese/imago

Auf der 260 Meter langen Eisbahn können Besucher in der Eissporthalle Lentpark über das Eis gleiten. Mithilfe kleiner Pinguine als Stütze können auch schon Kleinkinder zusammen mit ihren Eltern Winterspaß erleben. Auch an Heiligabend und Silvester ist das Eislaufen noch nicht vorbei: An diesen Tagen hat der Lentpark bis 13 Uhr geöffnet.

Freizeitaktivitäten in Köln: Deftig essen in den gemütlichen Altstadt-Brauhäuser

Salzgasse mit Gasthaus Sünner Im Walfisch und Blick zu der Kirche Gross St Martin, Altstadt, Koeln.
Brauhäuser sind einfach typisch Kölsch. Hier gibt es die Klassiker. (Symbolbild) © Stefan Ziese/imago

Wer es nach den Feiertagen und vor dem neuen Jahr gemütlich angehen will, kann sich ganz bequem in eins der zahlreichen Brauhäuser in der Kölner Altstadt setzen. Brauhäuser wie das „Gaffel am Dom“ oder das „Gilden im Zims“ sind Klassiker in Köln und unbedingt einen Besuch wert. Hier gibt es neben frisch gezapftem Kölsch auch leckeres kölsches Essen wie „Halve Hahn“, „Himmel un Äd“ und Rheinischen Sauerbraten.

Aktivitäten zwischen Weihnachten und Silvester: Klettern im „Stuntwerk“ in Mülheim

Die Kletterhalle „Stuntwerk“ in Köln von innen.
Auf dem Carlswerkgelände in Köln Mülheim werden Parkour, Klettern, Fitness und mehr im „Stuntwerk“ vereint (Archivbild) © Stuntwerk

Action-Fans kommen besonders in den NRW-Kletterhallen voll auf ihre Kosten. Die Kletterhalle „Stuntwerk“ in Mülheim in Köln-Mülheim mit seinen großen, lichtdurchfluteten Räumen bietet neben Kletterspaß auch einen Parkour, Ninja Warrior Training und zahlreiche Fitnesskurse wie Yoga, Kraft und Mobilität oder Eigengewichtsübungen. Auch für Kinder ist viel dabei.

Aktivitäten zwischen Weihnachten und Silvester: Lichtershow im Christmas Garden

Der Christmas Garden im Zoo Köln. Ein Gehege und ein Baum werden bunt angestrahlt.
Das Lichtermeer im Christmas Garden des Kölner Zoos kann noch bis zum 15. Januar 2023 bestaunt werden (Archivbild). © Oliver Berg/dpa

Noch bis zum 15. Januar 2023 kann die weihnachtliche Lichtkunst im Kölner Zoo bestaunt werden. Der Kölner Christmas Garden hat dieses Mal sogar ein paar neue visuelle Highlights dabei. Auf dem circa zwei Kilometer langem Rundweg finden Besucher über 30 aufwendige und liebevoll inszenierte Lichtinstallationen, die sie in eine Weihnachtswelt eintauchen lassen. Begleitet wird man bei dem Rundgang von einer für den Christmas Garden komponierten Musik von Komponist und Sound-Designer Burkhard Fincke.

Freizeitaktivitäten in Köln: Rätsel lösen im „The Great Escape“ in Ehrenfeld

„The Great Escape“ Escaperoom in Köln Ehrenfeld von innen.
Ob für die ganze Familie oder für Junggesellenabschiede – im „The Great Escape“ Escaperoom in Köln Ehrenfeld ist für jeden etwas dabei (Archivbild) © The Great Escape

Rätsel-Fans aufgepasst: Wer sich einmal wie Sherlock Holmes fühlen möchte, sollte sich zwischen den Jahren im „The Great Escape“ in Ehrenfeld versuchen. Besucher haben die Auswahl zwischen drei Missionen: In „Geißel der Menschheit“ muss man das Gegenmittel für ein Virus finden und in „Circus Mortale“ wird man für den Mörder der bärtigen Dame gehalten. Bei der dritten Mission „Tödliche Wolken“ geht es um das Wetter und einen Supermagneten. Hier wird auf eine Betreuung durch einen menschliche Gamemaster verzichtet, die Spieler finden sich in einem Escaperoom wieder, der mit Technik vollgestopft ist und in dem es selbstständige Hinweise gibt.

Freizeitaktivitäten in Köln: Besuch beim Kölner Weihnachtscircus

Das Clown-Duo Daris und Fumagalli und Sohn Nico in der Manage des Kölner Weihnachtscircus.
Der Kölner Weihnachtscircus läuft vom 2. Dezember bis zum 1. Januar 2023 (Archivbild) © Horst Galuschka/imago

Seit dem 2. Dezember läuft der Kölner Weihnachtscircus und zieht Groß und Klein in seinen Bann. Bereits zum siebten Mal findet der beliebte Zirkus an der Zoobrücke in Köln Deutz statt. Besucher können sich vor allem auf das Clown-Duo Daris und Fumagalli freuen. In schwindelerregende Höhe begeben sich unterdessen vier kolumbianische Akrobaten, die in einem Doppelrad verschiedene Tricks vorführen. Der Zirkus läuft noch bis zum 1. Januar 2023.

Aktivitäten zwischen Weihnachten und Silvester: Riesenrad fahren am Schokoladenmuseum

Blick auf das nächtlich beleuchtete Schokoladenmuseum in Köln im Hintergrund das beleuchtete Riesenrad
Bis 9. Januar findet am Schokoladenmuseum ein Hafen-Wintermarkt statt. Besucher können unter anderem eine Runde auf dem Riesenrad drehen. (Archivbild) © Augst / Eibner-Pressefoto/Imago

Auch der Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum ist vorbei – doch dafür wird er ab dem 26. Dezember ersetzt durch den Neujahrsmarkt, der bis zum 8. Januar seine Tore offen haben wird. Direkt neben dem Markt und dem beliebten Schokoladenmuseum steht schon seit Monaten das Riesenrad. Für 8 Euro geht es hoch hinaus: in einer bequemen Gondel hat man einen schönen Blick auf den Kölner Dom und den Rhein.

(spo) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant