1. 24RHEIN
  2. Köln

Welche KVB-Linie in Köln am unpünktlichsten ist – und welche am häufigsten ausfällt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Martin Henning

Fahrgäste verlassen einen Bahnsteig neben der Straßenbahn 15 in Köln.
Die Linie 15 schneidet im Pünktlichkeitsranking der KVB gut ab. © Oliver Berg/dpa

Welche Bahnlinie in Köln ist die pünktlichste, welche kommt am häufigsten zu spät und wo gibt es die meisten Ausfälle? Ein Bericht der KVB zeigt das ganz genau.

Köln – Eigene Wahrnehmung und Wahrheit liegen manchmal weit auseinander. So auch beim öffentlichen Nahverkehr in Köln. Gefühlt kommen regelmäßig Bahnen zu spät. Dass das nicht so ist, beweist der neue Qualitätsbericht der KVB.

Die Verkehrsbetriebe haben in ihrem Bericht genau aufgelistet, welche Bahnlinien 2020 wie häufig zu spät kamen – und wie häufig sie ganz ausfielen. Positiv sticht die KVB-Linie 17 heraus. Sie ist in 95,1 Prozent aller Fälle pünktlich gekommen. Das ist allerdings auch keine Überraschung: Denn sie fährt gerade einmal elf Haltestellen an.

KVB Köln: Linie 18 ist die unpünktlichste Bahnlinie

Ebenfalls zuverlässig ist die Linie 15, hier kamen die Bahnen in 91,4 Prozent aller Fälle pünktlich an der Haltestelle an. Schlusslicht ist die KVB-Linie 18: Nur 80,9 Prozent der Bahnen kamen hier pünktlich. Diejenigen, die von Köln nach Bonn und umgekehrt pendeln, können davon ein Lied singen.

Um die Quote für jede Bahn zu ermitteln, hat die KVB gemessen, wie viele Haltestellen bei einer Fahrt pünktlich erreicht wurden. Wurde eine von der Stadt Köln definierte Toleranzgrenze nicht überschritten, gilt die Bahn als pünktlich. Die Statistiken im Überblick:

KVB Köln: Pünktlichkeit der Bahnlinien

KVB-Linie 17 fällt am häufigsten aus

Der Bericht hat auch erfasst, welche Bahnlinien in Köln am häufigsten ausfielen. Auch hier hat die 17 wieder die Führungsposition inne – aber diesmal im negativen Sinn. 2,2 Prozent aller Fahrten fielen hier aus. Währenddessen fielen bei den Linien 9 und 12 nur jeweils 0,8 Prozent aller Fahrten ins Wasser.

Um die Fahrtausfälle zu ermitteln, hat die KVB die tatsächlich gefahrenen Kilometer ins Verhältnis zu den Soll-Kilometern gesetzt. Daraus entsteht der sogenannte Leistungserfüllungsgrad. Kürzlich kündigte die KVB an, ihre U-Bahn-Stationen noch besser vor Hochwasser zu schützen, um Ausfälle zu vermeiden.

KVB-Linien: Ausfälle in Köln

KVB-Busse in Köln: Linie 142 trauriger Spitzenreiter bei Verspätungen

Auch für die Buslinien hat die KVB Statistiken erhoben. Und die fallen teilweise katastrophal aus. So kamen bei der Linie 142 im letzten Jahr 31,8 Prozent der Busse zu spät. Dagegen stach die Linie 195 positiv heraus. Sie kam nur in 4,3 Prozent aller Fälle zu spät. Grund für die massiven Verspätungen vieler Buslinien sind laut KVB vor allem Falschparker, Unfälle, Hilfe für Fahrgäste, Fahrgastkonflikte und technische Störungen.

Positives gibt es dagegen bei den Ausfällen zu vermelden: Laut KVB weisen für das letzte Jahr die Linien 156, 163, 164, 167 und 195 einen Leistungserfüllungsgrad von 100 Prozent auf. Das heißt, sie sind praktisch nicht ausgefallen. Am häufigsten fallen Fahrten der Linie 173 ins Wasser (3,2 Prozent). (mah) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant