1. 24RHEIN
  2. Köln

KVB-Linie 16: Haltestellen, Takt, Fahrzeuge

Erstellt: Aktualisiert:

Eine Bahn der KVB Linie 16 am Rheinufer in Köln-Rodenkirchen
Eine Bahn der KVB Linie 16 am Rheinufer in Köln-Rodenkirchen © Manngold / IMAGO

Die KVB-Linie 16 ist eine der längsten Nord-Süd-Verbindungen im KVB-Netz und verbindet Bonn mit Köln.

Köln – Die KVB-Linie 16 verbindet dem südlichen Bonner Stadtbezirk Bad Godesberg mit dem nördlich und linksrheinisch gelegenen Kölner Stadtteil Niehl. Die Fahrzeit auf der insgesamt 46,6 Kilometer langen Fahrtstrecke zwischen Bonn und Köln beträgt nach Fahrplan 88 Minuten. Ausgangspunkt der KVB-Linie 16 ist der Haltepunkt Bad Godesberg Stadthalle. Von dort verkehrt die Linie 16 von KVB und SWB über Bonn Hbf, Wesseling, Köln-Sürth, Rodenkirchen, Neustadt-Süd in Richtung der Kölner Innenstadt und endet nördlich des Zentrums an der Station Niehl Sebastianstraße.

KVB / SWB Linie16
StreckeNiehl – Nippes – Innenstadt – Bayenthal – Rodenkirchen – Sürth – Godorf – Wesseling – Bonn – Bad Godesberg
Länge45,6 km

Ein Großteil der Strecke verläuft jedoch außerhalb der Kölner Stadtgrenzen. So liegen nur 24 der insgesamt 51 bedienten Haltestellen direkt auf Kölner Stadtgebiet. Im Stadtzentrum der Rheinmetropole werden von der Linie 16 vor allem wichtige Verkehrsknotenpunkte im schienengebundenen Netz der KVB angefahren.

Linie 16: Umsteigemöglichkeiten innerhalb von Köln

KVB-Linie 16: Takt innerhalb von Köln

Von Montag bis Freitag verkehren die Stadtbahnen der Linie 16 zur Hauptverkehrszeit zwischen 6 und 9 Uhr und ab 15 Uhr alle 10 Minuten. Am späten Vormittag bis Mittag ist die Taktung auf alle 15 Minuten reduziert. An Samstagen werden ab den frühen Morgenstunden alle 30 Minuten Verbindungen der KVB-Linie 16 angeboten. Auch an Sonn- und Feiertagen gilt auf der Linie eine 30-minütige Frequenz. Ein Nachtverkehr wird auf der KVB-Linie 16 nur von Freitag auf Samstag, am Wochenende und vor wöchentlichen Feiertagen.

Auf der KVB-Linie 16 kommen folgende Fahrzeuge zum Einsatz

Innerhalb der Kölner Verkehrsbetriebe ist die Streckenführung der Linie 16 dem Hochflurnetz der KVB zugeordnet. Daher verkehren auf dieser Linie vorwiegend sogenannte Hochflurschienenfahrzeuge. Dabei kommen derzeit vor allem Fahrzeugtypen der Baureihe B80D sowie K500 und K5200 zum Einsatz. Da jedoch viele dieser Fahrzeuge bereits ein hohes Alter aufweisen, modernisiert die KVB derzeit ihren Fuhrpark an Schienenfahrzeugen. Erste neue Hochflurfahrzeuge befinden sich bereits im Testbetrieb. Für die Erneuerung des Fuhrparks wurden dazu beim Hersteller Bombardier insgesamt 20 neue Bahnen des Typs HF56 in Auftrag gegeben.

Linie 16 von KVB und SWB: Alle Haltestellen

Auch interessant