1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Lindenthal

„Café e bom“ in Köln: Sonniges Gemüt, gepaart mit gesundem und leckerem Angebot

Erstellt: Aktualisiert:

Café e bom
Im Café e bom in Sülz gibt es unter anderem gesunde Mittagsgerichte mit und ohne Fleisch. © Daniela Abels

Das „Café e bom“ in Köln-Sülz bietet eine große Auswahl an täglich wechselnden Speisen, die vor allem gesund sind. Besonders beliebt ist hier das Mittagsangebot für eine angenehme Pause.

Köln – Stets ein bisschen Urlaubsstimmung – so ist die Atmosphäre im „Café e bom“ im Kölner Stadtteil Sülz (Stadtbezirk Köln-Lindenthal). Schon kurz nach der Eröffnung erfreute es sich deshalb auch großer Beliebtheit. Wer im Sommer keinen Platz mehr im idyllischen Innenhof bekommt, kann auch im vorderen Gastraum bei geöffneter Glasfront Open-Air-Feeling genießen. Wenn die Sonne Pause macht, sorgt die fröhlich-bunte Einrichtung für gute Stimmung.

Das gastronomische Angebot entspricht dem eines modernen, urbanen Cafés: Kaffee von Julius Meinl, ein kleines, aber kreatives Kuchenbuffet, Frühstück und eine täglich wechselnde kleine Speisekarte, die immer auch vegetarische und vegane Gerichte enthält. Die Gerichte werden vorbereitet, sodass mittags alles sofort zu haben ist. Die anderen beiden Filialen des Cafés sind im Kunibertsviertel und auf der Aachener Straße.

„Café e bom“ Köln-Sülz: Highlights von der Speisekarte

In diesem schönen Ambiente schmeckt alles doppelt so gut. Ein paar Empfehlungen aus dem „Café e bom“ in Sülz seien dennoch genannt:

„Café e bom“ in Köln-Sülz: Adresse, Öffnungszeiten, Reservierung

„Café e bom“ in Köln-Sülz: Anfahrt und Parken

Anfahrt mit Bus & Bahn: Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der KVB Kölner Verkehrs-Betriebe ist das „Café e bom“ in Sülz am schnellsten von der KVB-Haltestelle „Arnulfstraße“ zu erreichen. Dort halten die Bahnen der KVB-Linie 16 und KVB-Linie 18. Von dort aus zum Café sind es sechs Gehminuten beziehungsweise 450 Meter.

Auto: Die Anfahrt mit dem Auto erfolgt über die Luxemburger Straße, von der man in die Lotharstraße und dann in die Berrenrather Straße zum Café einbiegen kann. Parken: Der nächstgelegene Parkplatz ist der ampido Parkplatz am Uni-Center in der Remigiusstraße 20. Er ist 550 Meter entfernt vom Café und in sieben Minuten erreichbar. Man fährt durch eine Gasse ganz hinten in den Innenhof. Er ist rund um die Uhr geöffnet. Parken kostet pro Stunde 1 Euro. Der Tageshöchstsatz beträgt 10 Euro. (KI/IDZRW) Täglich informiert, was in Köln, Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant