1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Lindenthal

Köln: Jugendliche in Lindenthal ausgeraubt – Polizeihund fand die Tatwaffe

Erstellt:

Autos der Polizei an einer Polizeiwache in Köln.
Die Polizei konnte nach dem Überfall in Köln drei Männer festnehmen (Symbolbild). © C.Hardt/FutureImage/Imago

Eine Gruppe junger Männer hat am Wochenende in Köln-Lindenthal drei Jugendliche ausgeraubt. Die 15-Jährigen wurden mit einer Gaspistole bedroht.

Köln – Drei 15-jährige Jugendliche wurden am Wochenende von einer Gruppe Heranwachsender in Köln-Lindenthal ausgeraubt. Dabei wurden sie offenbar mit einer Gaspistole und einem Elektroschocker bedroht. Die Polizei konnte drei Verdächtige festnehmen.

Wie ein Polizeisprecher aus Köln am Montagnachmittag berichtet, soll es am Samstagabend (11. Dezember) auf der Brucknerstraße am Clarenbachkanal zu dem Überfall gekommen sein. Gegen 21:15 Uhr hatte eine Gruppe von jungen Männern die Jugendlichen in eine Ecke gedrängt und unter Vorhalt einer Gaspistole die Herausgabe von Wertsachen gefordert.

Köln: Überfall in Lindenthal – Mittäter konnten fliehen

Die Polizei konnte drei Männer zwischen 18 und 19 Jahren festnehmen. Weitere Mittäter flüchteten bislang unerkannt. „Ein Polizeihund spürte die weggeworfene Waffe wenig später in einem Gebüsch auf. In einer der Taschen der Tatverdächtigen fanden die Polizisten zudem einen Elektroschocker, den sie ebenfalls sicherstellten“, so ein Polizeisprecher. (bs/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant