1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Lindenthal

Unfall in Köln-Sülz: KVB-Stadtbahn und Citroën-Fahrer stoßen zusammen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Eine KVB-Bahn der Linie 9 überquert die Deutzer Brücke in Richtung Heumarkt.

In Köln-Sülz ist nun erneut ein Autofahrer mit einer KVB-Stadtbahn zusammengestoßen. (Symbolbild) © Christoph Hardt/Imago

Innerhalb einer Woche hat es auf der Luxemburger Straße in Köln zweimal gekracht. Beide Male stießen Autofahrer mit der KVB zusammen. Das ist über den neuen Vorfall bekannt.

Köln – Am Freitagmorgen, 7. Mai, sind im Stadtteil Sülz in Köln eine Stadtbahnlinie der KVB und ein Autofahrer auf der Luxemburger Straße zusammengestoßen. Erst vor einer Woche hat es dort ebenfalls heftig gekracht.

Unfall in Köln: KVB-Stadtbahn und Citroën stoßen auf Luxemburger Straße zusammen

Bei dem Unfall sind der 36-jährige Fahrer der KVB-Stadtbahnlinie 18 und der 60-jährige Autofahrer leicht verletzt worden. Der Unfall ereignete sich gegen 8 Uhr morgens. Wie aus der Pressemitteilung der Polizei hervorgeht, war der Citroën-Fahrer auf der Luxemburger Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. Er fuhr dabei in die Wendeschleife in Höhe der Wittekindstraße und kollidierte dabei mit der parallel fahrenden Stadtbahn. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern weiter an, heißt es.

An diesem Standort ereignete sich der Unfall:

Unfall in Köln-Sülz: Vor einer Woche krachte es dort ebenfalls – Feuerwehr befreit schwer verletzten Fahrer

Erst eine Woche zuvor, am 29. April, ereignete sich auf der Luxemburger Straße in Köln-Sülz ein ähnlicher Unfall. Dort kollidierte auf der Höhe Neuenhöfer Allee ein BMW-Fahrer mit einer Straßenbahn. Der 74-jährige Autofahrer zog sich dabei schwere Verletzungen zu und wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Aus diesem Grund musste die Feuerwehr schließlich anrücken und das Dach des Autos entfernen, um den Schwerverletzten zu befreien. Wie die Polizei später mittelte, sei der Mann offenbar trotz roter Ampel nach links abgebogen und wurde in diesem Moment von der Stadtbahn erfasst. Die Fahrgäste blieben unverletzt. Der 34-jährige Straßenbahnfahrer erlitt leichte Verletzungen.

Sehr tragisch endete kürzlich der Zusammenstoß einer Straßenbahn mit einem Taxi in Düsseldorf. Der Taxifahrer übersah laut der Polizei ebenfalls das Haltesignal einer Ampel. Er wurde bei dem Zusammenstoß so schwer verletzt, dass er sofort an der Unfallstelle starb. (nb)

Auch interessant