1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Lindenthal

Köln: Mann verfolgt Frau in Hausflur – versuchte Vergewaltigung

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Absperrband der Polizei Köln vor einem Hochhaus.
Ein 27-Jähriger soll eine Frau auf ihrem Heimweg verfolgt haben (Symbolbild) © Christoph Reichwein/Imago

Auf der Aachener Straße in Köln wurde eine Frau auf ihrem Heimweg von einem 27-Jährigen verfolgt. Im Hausflur versuchte er, sie zu vergewaltigen. Jetzt ist er in U-Haft.

Köln – Die Polizei Köln hat einen 27-Jährigen nach einem mutmaßlichen Vergewaltigungsversuch festgenommen. Der Tatverdächtige soll eine junge Kölnerin auf ihrem Heimweg verfolgt und dann angegriffen haben. Die Frau wehrte sich jedoch und rief die Polizei. Daraufhin sei er festgenommen worden.

Köln: 27-Jähriger verfolgt Frau auf ihrem Heimweg und versucht sie zu vergewaltigen

Am frühen Sonntagmorgen, 26. September, soll der 27-Jährige eine junge Kölnerin auf ihrem Heimweg verfolgt haben. Dabei lief er ihr bis in ihr Wohnhaus auf der Aachener Straße in Köln-Lindenthal nach. Als die Frau gegen 4:50 Uhr an ihrem Wohnhaus ankam, drängte sich der mutmaßliche Täter ebenfalls in das Wohnhaus und umklammerte sie von hinten, so die Polizei weiter.

In Köln ist es nicht der erste Vorfall, bei dem eine Frau auf ihrem Heimweg verfolgt worden ist. Anfang August wurde ein 26-Jähriger festgenommen, der eine Frau verfolgt und anschließend in ihrem Hausflur vergewaltigt haben soll.

Köln: Tatverdächtiger wird nach versuchter Vergewaltigung festgenommen

Die Frau in Köln Lindenthal wehrte sich jedoch und verständigte die Polizei. Noch am Tatort konnte der mutmaßliche Täter vorläufig festgenommen werden. Der 27-Jährige soll noch am Montag, 27. September, dem Haftrichter vorgeführt werden, so die Polizei weiter. (jw mit ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant