1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Lindenthal

Das „Ringströßje“ in Köln: ein modernes Wirtshaus mit klassischem Ambiente

Erstellt:

Die Betreiber des Brauhauses „Ringströßje“ in Köln.
Das „Ringströßje“ in Köln Müngersdorf ist eine gute Anlaufstelle für alle Brauhaus- und FC-Fans. © Ringströßje

Das „Ringströßje“ in Köln weist ein rheinisches Interieur auf und hat klassische bis moderne Brauhausspezialitäten sowie diverse Biere auf der Speisekarte.

Köln – Das „Ringströßje“ im Stadtbezirk Köln Lindenthal wird seit 2020 von Simon Stahl und René Deichmann geführt, nachdem es 1964 vom Opernsänger Mathias Nelles gegründet wurde und 43 Jahre im Familienbesitz geführt wurde. Simon Stahl betont: „Wir bieten rheinisch-traditionelle Küche an, die natürlich frisch zubereitet wird“.

Himmel un Äad, Flönzrievkooche oder die ebenso berühmte wie beliebte Frikadelle à la Koch Ernst stehen auf der Karte. Dazu gibt es eine Wochenkarte mit saisonalen Gerichten. Im Ausschank ist fein-herbes Gaffel Kölsch und Gaffel Wiess vom Fass. Bei Heimspielen des 1. FC Köln ist das „Ringströßje“ ein beliebter Treffpunkt der FC-Fans.

Das „Ringströßje“ in Köln: Getränke- und Speisekarte (Auszug)

Das „Ringströßje“: Adresse, Öffnungszeiten und Reservierung

Das „Ringströßje“ in Köln: Anfahrt und Parken

Anfahrt mit Bus und Bahn: Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der KVB Kölner-Verkehrs-Betriebe ist das „Ringströßje“ in Alt-Müngersdorf am schnellsten von der KVB-Haltestelle „Alter Militärring“ zu erreichen. Dort hält die Straßenbahn der KVB-Linie 1. Von dort zum „Ringströßje“ sind es 170 Meter oder drei Gehminuten.

Auto: Die Anfahrt mit dem Auto zum „Ringströßje“ erfolgt über die Aachener Straße, von der aus man in die Straße Alter Militärring einbiegt.

Parken: Der nächstgelegene Parkplatz ist der Parkplatz in der Militärringstraße, der Parallelstraße zum Alten Militärring. Dieser ist rund um die Uhr geöffnet. Von dort aus zum „Ringströßje“ sind es 650 Meter beziehungsweise rund zehn Gehminuten. (KI/IDZRW) Tipp: Täglich informiert, was in Köln, Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant