1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Lindenthal

Köln: Juwelier in Sülzburgstraße mit Pistole ausgeraubt – vier Täter flüchtig

Erstellt:

Von: Oliver Schmitz

Schmuck liegt in einer zerstörten Vitrine.
In Köln-Sülz ist ein Juwelier Opfer eines Raub-Überfalls geworden. (Symbolbild) © David Young/dpa

Am Donnerstag ist in Köln-Sülz ein Juwelier ausgeraubt worden. Die Täter sind auf der Flucht, die Fahndung läuft. Das Geschäft liegt auf der Sülzburgstraße.

Köln – Überfall in Köln: Ein Juwelier in Sülz (Stadzbezirk Lindenthal) ist am Donnerstagmorgen (14. April) ausgeraubt worden. „Einer soll eine Waffe auf die zwei Inhaber gerichtet haben“, sagte ein Polizei-Sprecher. Komplizen räumten parallel die Auslage leer. Die Fahndung nach den Räubern läuft.

Raub in Köln-Sülz: Vier Männer überfallen Juwelier-Geschäft – so sehen sie aus

„Die Details sind aktuell noch unklar“, hatte eine Polizei-Sprecherin am Morgen gegenüber 24RHEIN gesagt. Genauere Informationen folgten erst am Nachmittag. Gegen 10 Uhr hatten vier maskierte Männer das Geschäft in der Sülzburgstrasse ausgeraubt. Zwei Räuber hatten mit Messern und Stangen auf die Auslage eingeschlagen.

Laut Polizeianhaben flüchteten die Maskierten mit Bargeld und Schmuck anschließend über die Münstereifeler Straße, nach links in die Marsiliusstraße in Richtung der Nikolausstraße. Zur Tatzeit sollen sie dunkle Kleidung getragen haben. Die Polizei sucht nun Zeugen zu dem Raub-Überfall. Der Bereich um die Sülzburgstrasse war am Morgen und Mittag gesperrt. (os mit ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant