1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Lindenthal

Köln: „Winterzauber am See“ – das bietet der Markt im Stadtwald

Erstellt:

Von: Nina Büchs

Eine Glühweintasse steht auf einer Theke.
Glühwein, Punsch und orientalisches Essen – das ist auf dem Weihnachtsmarkt am Stadtwald in Köln geboten. (Symbolbild). © Nico Herbertz/Imago

Kölns längster Weihnachtsmarkt ist seit dem 5. November geöffnet – und bleibt es bis zum 30. Januar. Der Überblick zum „Winterzauber am See“ am Stadtwald.

Köln – Bereits jetzt glitzert und funkelt es wieder in Köln – denn seit Anfang November können Kölnerinnen und Kölner über einen der zahlreichen Weihnachtsmärkte schlendern, sich an einem heißen Punsch oder Glühwein die Hände wärmen und die festlich beleuchteten Büdchen bestaunen.

Den Anfang machte schon am 5. November der Weihnachtsmarkt „Winterzauber am See“ am Kölner Stadtwald. Dabei handelt es sich jedoch nicht um einen „klassischen Weihnachtsmarkt wie beispielsweise am Kölner Dom“, erklärt Veranstalter Timo Schulte, der mit seiner Eventagentur Schulte&Schulte auch den „Rodenkirchener Winterzauber“ und das „Lindenthaler Winterdorf“ plant und organisiert.

Weihnachtsmarkt Köln: „Winterzauber am See“ im Stadtwald – ein Überblick

Köln: „Winterzauber am See“ mit Blick auf den Kahnweiher

Beim „Winterzauber am See“ können Besucher ihren Glühwein oder Punsch mit Blick auf den idyllischen Kahnweiher genießen. Der Weihnachtsmarkt findet hinter dem Leonardo Royal Hotel statt. Der Glühwein kann dabei an einem der Tische oder während des Spaziergangs um den Weiher geschlürft werden.

Neben Winzerglühwein gibt es auch orientalisches Essen, leckeres Barbecue und einen Glüh-Gin, so Schulte weiter. Zudem soll es ein Kinderkarussell geben. Letzteres steht aktuell jedoch auf der Kippe. „Leider gab es da zwei Tage vor der Eröffnung Schwierigkeiten“. Der Karussellbetreiber musste spontan absagen. „Wir lassen uns aber etwas einfallen.“ Derzeit arbeitet man Alternativen. Unter anderem gab es zum Beispiel bereits eine Hüpfburg für Kinder.

Auch verschiedene Aussteller präsentieren beim „Winterzauber am See“ ihre Waren – jedoch nur samstags und sonntags. „Die ersten Ausstellungen hat es schon gegeben“, so Schulte weiter. Und auch einzelne Musiker sind bereits aufgetreten. Ein klassischer Weihnachtsmarkt ist der kleine „Winterzauber am See“ dennoch nicht. „Das soll er auch gar nicht sein“. Stattdessen wird hier ein entspanntes Abendprogramm geboten.

Köln: „Winterzauber am See“ startete erst im vergangenen Jahr

Den „Winterzauber am See“ gibt es erst seit dem vergangenen Jahr. „2020 war der ‚Winterzauber am See‘ noch kein Weihnachtsmarkt im klassischen Sinne. Wir hatten lediglich zwei Hütten – eine Grill- und eine Glühweinhütte aufgestellt“, so Timo Schulte gegenüber 24RHEIN.

Im Rahmen der Glühweinwanderung, die erstmals im vergangenen Jahr stattfand, war der „Winterzauber am See“ laut Schulte gut besucht. An diesen Erfolg wollen sie auch in diesem Jahr anknüpfen.

Köln: Öffnungszeiten des Weihnachtsmarkts „Winterzauber am See“

„Winterzauber am See“: Die Öffnungszeiten

Dienstag bis Donnerstag: 14 bis 21 Uhr

Freitag: 14 bis 22 Uhr

Samstag: 12 bis 22 Uhr

Sonntag: 12 bis 21 Uhr

Köln: „Winterzauber am See“ – Anfahrt mit der KVB

Der „Winterzauber am See“ findet auf der Außenterrasse am Leonardo Royal Hotel am Kölner Stadtwald im Stadtbezirk Lindenthal statt. Die Location liegt direkt an der Dürener Straße und ist auch mit der KVB gut zu erreichen. Ein Überblick, wie man am besten mit den Stadtbahnen oder Bussen zum neuen Weihnachtsmarkt kommt:

Weihnachtsmarkt Köln: Welche Corona-Regeln gelten beim „Winterzauber am See“?

Bund-Länder-Treffen: Corona-Verschärfungen nach Weihnachten

Beim Bund-Länder-Treffen vom 21. Dezember wurden harte Corona-Verschärfungen beschlossen. Diese gelten allerdings erst nach Weihnachten – nämlich ab dem 28. Dezember. Bei privaten Treffen mit ausschließlich geimpften und genesenen Personen sind nur noch maximal zehn Menschen erlaubt. Sobald ein Ungeimpfter dabei ist, gilt: eigener Haushalt und maximal zwei Personen eines weiteren Haushaltes. Diese Kontaktbeschränkungen greifen sowohl drinnen als auch draußen.

Ob es in der nächsten Corona-Schutzverordnung noch weitere direkte Konsequenzen für die Weihnachtsmärkte in NRW geben wird, ist aktuell noch unklar.

Auf dem Winterzauber am See gilt die 2G-Regel. Konkret heißt das, dass nur Geimpfte und Genesene erlaubt sind. Das geht auf die Allgemeinverfügung der Stadt Köln zurück. Für alle Kölner Weihnachtsmärkte gilt das 2G-Konzept. Davon sind Kinder und Jugendliche bis 15 Jahren ausgenommen. Zudem gilt eine Maskenpflicht. Die mindestens medizinische Maske darf nur beim Essen und Trinken abgenommen werden.

Markt der Engel, Hafen-Weihnachtsmarkt, VeedelsAdvant: Diese Weihnachtsmärkte finden in Köln statt

Grundsätzlich können in diesem Jahr jedoch viele Weihnachtsmärkte in Köln stattfinden. Diese drei Weihnachtsmärkte sind unter anderem ab November geöffnet:

(nb) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Update-Hinweis: Der Artikel wurde zuletzt am 22. Dezember aktualisiert.

Auch interessant