1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Lindenthal

Entdeckung in Kölner Rewe: Gleich mehrere Kunden stolpern über diesen Zettel

Erstellt:

Von: Armin T. Linder

„Mir können Sie vertrauen!“: Ein Zettel, der wohl gleich von mehreren Rewe-Kunden in Köln entdeckt wurde, sorgt online für viel Begeisterung.

Köln – In vielen Supermarkt-Filialen gibt es die Möglichkeiten, Aushänge zu platzieren. Am Schwarzen Brett oder an der Wand suchen die Menschen etwas, bieten Waren zum Verkauf an oder auch ihre Dienstleistungen. In letztere Kategorie fällt nun ein Zettel, der in einem Kölner Rewe entdeckt wurde. Ob der Anbieter damit steinreich wird, steht eher zu bezweifeln. Doch für Begeisterung im Netz sorgt er allemal, berichtet tz.de.

Rewe: Hobby-Detektiv bietet seine Dienste an

„Lieber Irgendwer“, beginnt der Zettel. „Haben Sie irgendein Problem? Wenn ja, dann bin ich Ihr Detektiv! Ich bin Fritz. Wenn Sie jetzt das Gefühl haben ‚Hm das ist ein böser Jemand!‘, dann liegen Sie falsch!!! Mir können Sie vertrauen!“ Es folgt in Klammern ein wichtiger Hinweis: „Liebe Polizei, ich möchte nicht ihren Job übernehmen, das ist nur mein Hobby.“

Und weil auch ein kleiner Hobby-Detektiv so einen Job nicht umsonst machen kann, sondern gewisse Auslagen hat, steht auch der Preis dabei: „Fall = 2€“. Zur Kontaktaufnahme dient nicht etwa eine Handynummer. „Der Briefkasten für Anfragen steht gegenüber der Johanniter-Grundschule im Otterweg.“

Ist der Zettel wirklich echt? Ganz sicher kann man das nie wissen. Aber viele online sind sich einig: Er ist sehr, sehr niedlich. Entdeckt hat ihn wohl ein Kölner Twitter-Nutzer und mit den Angaben „Detektiv Fritz sucht Kunden. Fundstück im Rewe-Supermarkt in Köln-Lövenich“. Es reagierte prompt das Rewe-Social-Media-Team mit den Worten „Der Sherlock Holmes des kleinen Mannes“ – und ein anderer Account mit dem Satz „Ach Gott, ist das zuckersüß ....“

Rewe: Zettel sorgt auch bei „Notes of Germany“ für Schmunzeln

Deutlich mehr Reichweite bekommt der Rewe-Zettel aber über den bekannten Instagram-Account „Notes of Germany“, wo er ebenfalls gelandet ist, hier von einem anderen Hinweisgeber und mit einem leicht anderen Foto. Mehr als 1.200 Likes gab es dort in rund zwei Tagen. „Ich würde ihn sofort beauftragen“, „Ich vertraue ihm zu 1000%“, „Das ist so süß!“ und „Das vierte Fragezeichen. Lange verschollen, da ist er wieder ...“, schmunzeln die Kommentierer.

„Das ist eine Erwachsenenschrift“, zweifelt zwar einer. Und allzu viele Schreibfehler (wir haben sie oben korrigiert) brachte das Kind auch nicht unter – aber man mag am Ende wirklich lieber glauben, dass der kleine Fritz unter die Hobby-Detektive gegangen ist und nach Kunden sucht. Ebenfalls online steil gegangen ist der schlagfertige Spruch eines Rewe-Kunden – auch wenn die Kassiererin darüber nicht lachen konnte. (lin)

Auch interessant