1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Lindenthal

Stadionbad in Köln: Kölner Hundeschwimmen beendet Freibadsaison

Erstellt: Aktualisiert:

Der schwarze Mischling „Potter“ springt ins Becken.
Im Stadionbad erobern die Hunde wieder das Becken (Symbolbild) © Sina Schuldt/dpa

Im Stadionbad sind die Hunde los. Rund 700 Hunde läuten am Sonntag das Ende der Badesaison in Köln ein. Das Kölner Hundeschwimmen findet zum siebten Mal statt.

Köln – Rund 700 Hunde haben am Sonntag (19. September) beim 7. Kölner Hundeschwimmen ein Bad im Stadionbad im Kölner Stadtbezirk Lindenthal genommen. Vielfach gingen auch Frauchen oder Herrchen mit ins Wasser, wie Franziska Graalmann, Sprecherin von KölnBäder, berichtete. Das Hundeschwimmen läutet traditionell das Ende der Badesaison in Köln ein, bevor das Freibad im Herbst schließt. 

Stadionbad in Köln: Kölner Hundeschwimmen beendet Freibadsaison

Für die Hunde bedeute das Hundeschwimmen einen großen Spaß, so Graalmann. Viele hätten sich geworfenen Bällen und anderen Spielzeugen hinterher ins Wasser gestürzt und dort ausgelassen gespielt und getobt. Ein Unterwasserfotograf hielt die fröhlichen Szenen fest. Und auch die Menschen hätten die unbeschwerte Badeparty mit ihren Hunden nach der Lockdownzeit sehr genossen, hieß es. Hunderte E-Tickets hatten die Veranstalter bis Freitag bereits verkauft. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant