1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Mülheim

Ausschreitungen bei illegaler Rave-Party im Fort XI – Attacke auf Ordnungsamt

Erstellt:

Mitarbeiter des Ordnungsamts Köln.
Das Ordnungsamt musste am Samstagabend bei einer illegalen Party im Fort XI eingreifen (Symbolbild). © Political-Moments/Imago

Bei Ausschreitungen auf einer illegalen Rave-Party im Fort XI in Köln wurde ein Mitarbeiter des Ordnungsamts verletzt.

Köln – Im Fort XI in Köln ist am Samstagabend offenbar eine illegale Rave-Party eskaliert. Als das Ordnungsamt der Stadt eingeschritten ist, wurde ein Mitarbeiter mit einem Faustschlag im Gesicht verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Köln: Illegale Rave-Party im Fort XI – Angriff auf Ordnungsamt

Fort XI

Das Fort XI in Köln-Holweide (Stadtbezirk Mülheim) ist eine historische Festungsanlage und gehört zum Kölner Festungsring. Es liegt an der Piccoloministraße und am Mülheimer Ring, nahe der A3. Das Fort XI wurde zwischen 1877 und 1881 erbaut.

Laut Angaben der Stadt fand im Fort XI in Holweide am Samstagabend (16. Oktober) ein „Secret-Rave“, also eine illegale Rave-Party, statt. Als das Ordnungsamt eintraf, um die Party aufzulösen, eskalierte die Lage offenbar. Ein Mitarbeiter des Ordnungsdienstes soll mit einem Faustschlag im Gesicht verletzt worden sein. „Nach der Untersuchung konnte er das Krankenhaus verlassen“, berichtet eine Stadtsprecherin.

Zudem musste ein anderer Mitarbeiter des Ordnungsdienstes bei den Ausschreitungen ein Reizstoffsprühgerät einsetzen. Gegen den Verdächtigen, der zugeschlagen hat, wurde Anzeige gestellt. Auf den Veranstalter der illegalen Rave-Party wartet nun eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs. „Insgesamt verwies das Ordnungsamt mehr als 120 Personen der Örtlichkeit“, heißt es weiter. (bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant