1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Mülheim

Bucheim: Auto in Flammen – Feuerwehrmann zufällig vor Ort

Erstellt:

Von: Mick Oberbusch

In Köln-Buchheim ist es am 13. November zu einem ausgedehnten PKW-Brand gekommen. Das Feuer konnte gelöscht werden, die Ursache ist unklar.

Köln – Es brannte lichterloh: Am Sonntag, 13. November, ist es in Köln-Buchheim (Stadtbezirk Köln-Mülheim) gegen 14:20 Uhr zu einem heftigen PKW-Brand gekommen. Auf der Bergisch Gladbacher Straße stand ein Auto in Flammen, als es rein zufällig von einem Mitarbeiter der Freiwilligen Feuerwehr in seiner Freizeit entdeckt wurde. Er alarmierte die Berufsfeuerwehr Köln, die kurze Zeit später an der betroffenen Stelle eintraf und den „in voller Ausdehnung brennenden“ PKW löschte, wie ein Sprecher der Feuerwehr Köln am Montag auf 24RHEIN-Nachfrage mitteilte.

Brennendes Auto in Köln
Auf der Bergisch Gladbacher Straße in Köln-Buchheim hat am Sonntag (13. November) ein Auto gebrannt. © Lars Jäger/WupperVideo

Köln: Auto in Buchheim geht in Flammen auf – brennender Kraftstoff läuft aus

Aus dem Fahrzeug lief laut Feuerwehr-Sprecher brennender Kraftstoff aus, sodass ein größerer Einsatz der Kräfte der Rettungswache 9 vonnöten war. Für die Löscharbeiten und die anschließenden Aufräumarbeiten musste die Bergisch Gladbacher Straße ab Herler Ring in Fahrtrichtung Mülheim gesperrt werden. Wie es zu dem Brand kam, ist derzeit noch unklar. Erst Ende September hatte ein Auto in einer Tiefgarage am Rudolfplatz in Köln gebrannt. (mo) Fair und unabhängig informiert, was in Köln, NRW und Deutschland passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant