1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Mülheim

Köln: 14-Jähriger greift Mitschüler mit Messer an

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Richter

Die Polizei hat einen 14 Jahre alten Jungen an einer Hauptschule in Köln festgenommen. (Symbolbild)
Die Polizei hat einen 14 Jahre alten Jungen an einer Hauptschule in Köln festgenommen. (Symbolbild) © IMAGO / U. J. Alexander

In Köln-Buchheim eskaliert ein Streit zwischen Schülern. Einer zieht plötzlich ein Messer – die Polizei nimmt den mutmaßlichen Angreifer fest.

Köln – Vorfall an einer Hauptschule im Kölner Stadtteil Buchheim (Bezirk Mülheim): Ein 14 Jahre alter Junge soll am Freitag (10. Juni) seinen 16 Jahre alten Mitschüler mit einem Messer verletzt haben. Die Polizei hat den mutmaßlichen Täter festgenommen, wie die Beamten mitteilen.

Köln-Buchheim: 14-Jähriger greift Mitschüler mit Messer an

Vor dem Angriff eskalierte demnach gegen 09:45 Uhr ein Streit zwischen den beiden Jugendlichen. Eine Lehrerin brachte den 14-Jährigen nach der Attacke zur Schulleitung und alarmierte die Polizei. Am Ort des Geschehens angekommen, saß der Beschuldigte noch im Büro der Schulleitung, so eine Sprecherin der Polizei Köln auf Nachfrage. Die Beamten nahmen den 16-Jährigen fest. Auf dem Schulhof stellten sie zudem die mutmaßliche Tatwaffe sicher.

Das Opfer des Angriffs kam mit Stich- und Schnittverletzungen in eine Klinik. Lebensgefahr bestehe keine, heißt es in der Mitteilung. Schulpsychologen der Stadt Köln betreuen die Mitschüler. Die Hintergründe des Streits sind unklar, die Polizei ermittelt. Erst vor wenigen Tagen hat die Polizei in Köln fünf Verdächtige nach einem Messerangriff in Mülheim festgenommen. (spr) Fair und unabhängig informiert, was in Deutschland und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant