1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Mülheim

Köln: Mann schießt mit Armbrust – Opfer lebensgefährlich verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Der Schriftzug „Polizei“ auf der Motorhaube eines Einsatzautos.
In Buchheim wurde ein Mann lebensgefährlich durch eine Armbrust verletzt (Symbolbild) © Sepp Spiegl/Imago

In Köln Buchheim wurde ein 26-Jähriger lebensgefährlich verletzt. Ein 33-Jähriger schoss mit einer Armbrust auf ihn. Danach stellte sich der Tatverdächtige selbst.

Köln – Großeinsatz bei der Polizei hieß es am Samstag, 7. August, in Köln Buchheim. Ein 26-Jähriger wurde lebensgefährlich verletzt. Auf das Opfer wurde mit einer Armbrust geschossen. Gegen 14 Uhr soll ein 33-jähriger Mann in einem Mehrfamilienhaus „aus noch unbekannten Gründen“ auf den 26-Jährigen geschossen haben, so die Polizei weiter.

Köln: Mann schießt mit Armbrust – 26-Jähriger schwer verletzt

Das lebensgefährlich verletzte Opfer wurde in eine Klinik transportiert. Die unzähligen Einsatzkräfte durchsuchten in der Zwischenzeit das gesamte Gebäude, um den Täter zu finden – jedoch ohne Erfolg. Lediglich die Waffe konnte sichergestellt werden. Es wurde eine Fahndung ausgerufen, um den 33-jährigen Tatverdächtigen zu stellen. Der 26-Jährige wurde schwer verletzt, hat jedoch überlebt, sagte Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer am Dienstag gegenüber 24RHEIN.

Köln: Mann schießt mit Armbrust – und stellt sich selbst

Wenige Stunde nach der Tat stellte sich der Gesuchte jedoch selbst. Um 18:15 Uhr betrat der mutmaßliche Täter im Beisein seines Anwalts die Polizeiwache in Kalk. Dort wurde er festgenommen. Die Kripo Köln richtete eine Mordkommission ein. Die Kräfte ermitteln nun zum Tatgeschehen und zu den Hintergründen.

Warum der Tatverdächtige, der wegen des dringenden Verdachts der gefährlichen Körperverletzung in Untersuchungshaft sitzt, auf den 26-Jährigen geschossen hat, ist laut Bremer noch unklar.

Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich vor wenigen Wochen im Rhein-Sieg-Kreis. Bei einem Streit auf einer illegalen Party in Windeck sind Gäste mit einer Armbrust bedroht worden. (jw mit dpa/lnw/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant