1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Mülheim

Drogenplantage entdeckt – der Hinweis kam aus der Bevölkerung

Erstellt:

In einer Halle in Köln befinden sich hunderte Marihuana-Pflanzen.
Hunderte Marihuana-Pflanzen entdeckte die Polizei in einer Halle in Köln. © Polizei Köln

Die Polizei hat in Köln-Mülheim eine Mega-Drogenplantage entdeckt. 400 Marihuana-Pflanzen befanden sich in einer Halle.

Köln – Rund 400 Marihuana-Pflanzen waren in einer Halle auf der Bergisch Gladbacher-Straße in Köln-Mülheim untergebracht. Die Polizei entdeckte die Drogenplantage am Freitagmorgen (7. Januar) gegen 10 Uhr. Ein Viertel der Pflanzen war nach Angaben der Polizei noch nicht abgeerntet.

Köln: Drogenplantage entdeckt – Polizei bekam Hinweis

In einer Halle in Köln befinden sich hunderte Marihuana-Pflanzen, einige wurden in einem Korb aufbewahrt.
Nicht alle Pflanzen waren bereits abgeerntet. © Polizei Köln

Der Hinweis auf die Drogenplantage kam aus der Bevölkerung, woraufhin Polizisten die Halle in Köln durchsucht haben. In der Halle trafen die Beamten auf zwei Männer. Der 39-Jährige sowie der 54-jährige Hallenmieter wurden festgenommen. Es scheint nicht ihr erstes Vergehen zu sein: „Beide Männer sind bereits wegen Drogendelikten polizeilich in Erscheinung getreten“, teilt die Polizei mit. Die Männer sollen am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden. (mlu) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant