1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Mülheim

Köln: Autofahrer fährt Fußgänger an und lässt ihn verletzt liegen

Erstellt: Aktualisiert:

Das Blaulicht eines Streifenwagens.
Die Polizei Köln sucht einen flüchtigen Unfallfahrer (Symbolbild). © Justin Brosch/IMAGO

Unfallflucht in Holweide am Montag: Die Polizei Köln sucht nach dem Fahrer eines schwarzen Ford mit Bonner Kennzeichen.

Köln – Die Kölner Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls in Holweide. Dort hatte ein Autofahrer einen Fußgänger angefahren und fuhr einfach weiter. Der Fußgänger wurde schwer verletzt, teilt die Polizei am Mittwoch mit.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall am Montag (16. August) um 14 Uhr in Köln-Holweide. An der Kreuzung Piccoloministraße/Buschfeldstraße fuhr der Autofahrer beim Rechtsabbiegen eine Person an. Anschließend soll er in Richtung Bergischer Gladbacher Straße davongefahren sein.

Unfallflucht in Köln-Holweide: Schwarzer Ford hatte Bonner Kennzeichen

Den Fußgänger ließ der Autofahrer schwer verletzt zurück. Der Fahrer soll einen schwarzen Ford mit Bonner Kennzeichen gefahren sein. Die Polizei bittet jetzt Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat 2 zu melden. Das ist telefonisch möglich unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

Einen flüchtigen Unfallfahrer konnte die Polizei Köln Anfang August identifizieren. Der Mann fuhr in Rodenkirchen eine Radfahrerin mit ihrem Kleinkind an und fuhr davon – dabei verlor er sein Kennzeichen. (sk/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant