1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Mülheim

Köln-Holweide: Kind (4) von Auto angefahren

Erstellt: Aktualisiert:

Unfall in Netteelnburg. Ein Vater überfährt sein eigenes Kind.
Der Junge war offenbar auf die Straße gelaufen. (Symbolbild) © Gottfried Czepluch/Imago

In Kölner Stadtteil Holweide ist ein 4 Jahre alter Junge von einem Ford erfasst worden. Er war zuvor auf die Straße gelaufen.

Köln – In Köln ist am Montagabend ein 4-jähriges Kind von einem Auto angefahren worden. Der Junge war zuvor auf die Straße, direkt vor den Ford des 60-jährigen Kölners gelaufen. Er wurde im Anschluss von den Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht, erklärte die Polizei am Dienstag.

Köln-Holweide: Junge (4) lief auf Piccoloministraße – direkt vor den Ford

Laut Angaben der Polizei soll der Autofahrer um ca. 20 Uhr von der Gerhart-Hauptmann-Straße auf die Piccoloministraße Richtung Köln-Mülheim gefahren sein. Plötzlich soll der 4-Jährige auf die Straße gelaufen und gegen die linke Seite des Fords KA geprallt sein. Er musste danach zur stationären Behandlung, jedoch mit seiner Mutter an der Seite.

Erst vergangene Woche hatte sich ein ähnlicher Unfall in der Domstadt ereignet. Ein Kleinkind war auf einer Spielstraße in Köln von einem BMW angefahren worden – mit schwerwiegenden Folgen. (os mit ots)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln und NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant