1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Mülheim

Köln: „Versuchte Herbeiführung einer Gasexplosion“ auf altem Deutz-AG-Gelände

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Mick Oberbusch

Ein Feuerwehrauto vor dem ehemaligen Firmengelände der Deutz AG.
Die Feuerwehr musste wegen des Gasgeruchs zur Deutz-Mülheimer-Straße ausrücken. © Lars Jaeger/WupperVideo

Auf dem ehemaligen Gelände der Deutz AG in Mülheim soll eine unbekannte Person für einen Gasaustritt gesorgt haben. Sollte eine Explosion herbeigeführt werden?

Köln – Wollte hier jemand für eine Gasexplosion sorgen? Wie die Polizei Köln mitteilt, hat sie Ermittlungen nach einem Gasaustritt in einem leerstehenden ehemaligen Fabrikgebäude der Deutz AG in Köln-Mülheim (Stadtbezirk Mülheim) aufgenommen. „Es besteht der Verdacht, dass jemand in dem leerstehenden Werksgelände mit ebenfalls leerstehender Wohnbebauung an der Deutz-Mülheimer-Straße Absperrventile geöffnet und das Gebäude verlassen hat“, so die Polizei. So konnte Gas austreten.

Gasaustritt in Köln-Mülheim – Zeugin alarmiert sofort die Feuerwehr

Nach erster Bewertung der festgestellten Gaskonzentration sowie der geringen Austrittsmenge pro Stunde sei davon auszugehen, dass das Gas sich über längere Zeit in dem Gebäudekomplex ausgebreitet habe. Eine Zeugin hatte am Donnerstagvormittag (23. Juni) Gasgeruch wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. Die hatte das nicht verriegelte Gebäude, in dem sich unregelmäßig Nichtsesshafte und anderen Personen aufhalten, abgesucht und gelüftet.

Nach Gasaustritt in Köln-Mülheim: Polizei ermittelt und sucht Hinweise

Im Zuge der Einsatzmaßnahmen wurde die Hauptgasleitung durch die Rheinenergie AG vom Versorgungsnetz getrennt. Nach erster Bewertung der Gefahrenlage zum Zeitpunkt der Feststellung des Gasaustritts war die Gaskonzentration für eine Explosion noch zu gering. Die Polizei sucht Zeugen, die bei der Aufklärung der Umstände des Gasaustritts Angaben machen können. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 15 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (mo) Fair und unabhängig informiert, was in Köln passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant