1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Mülheim

Mann (28) in Köln-Mülheim mit Messer attackiert – der Angreifer kannte sein Opfer wohl

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Bayern, München: Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht (Aufnahme mit langer Belichtungszeit).
Rettungskräfte brachten den bei einem Messerangriff verletzten Mann in ein Kölner Krankenhaus. © Nicolas Armer/dpa

Der 28-Jährige, der in Köln-Mülheim am Donnerstagabend, den 21. Januar, mit einem Messer attackiert wurde, befindet sich außer Lebensgefahr. Dies teilte die Polizei nun mit.

Update vom 21. Januar, 12:15 Uhr: Wie die Polizei nun berichtet, soll es sich bei dem flüchtigen Messer-Angreifer um einen Bekannten des verletzten 28-Jährigen handeln. Der Kölner schwebt inzwischen nicht mehr in Lebensgefahr. Das Kriminalkommissariat 11 ermittelt wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Der Angriff soll sich am Donnerstag, dem 21. Januar, gegen 21 Uhr auf der Berliner Straße ereignet haben.

Messer-Angriff in Köln-Mülheim: 28-Jähriger wurde ins Krankenhaus eingeliefert

Erstmeldung vom 12. Januar: Köln – Schock im Stadtteil Mülheim in Köln: Bei einem Streit zwischen zwei Männern ist ein 28-Jähriger mit einem Messer schwer verletzt worden. Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus. Der mutmaßliche Täter sei flüchtig, wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte. Zunächst hatte der Kölner Stadt-Anzeiger darüber berichtet.  

Laut Polizei soll der Messerattacke am Donnerstagabend ein verbaler Streit auf der Berliner Straße vorausgegangen sein. Der Angreifer sei bereits polizeibekannt, hieß es. Die Polizei ermittelt. 

Köln: Auch hier kam es in der Vergangenheit zu Messer-Angriffen

Fälle wie den in Mülheim gab es in der Vergangenheit in Köln schon häufig. Erst vor kurzem hat ein Mann zwei Angestellte eines Supermarkts auf der Vogelsanger Straße mit einem Messer und einem Pfefferspray angegriffen. Hintergrund war ein Streit um die Einkaufswagenpflicht. Die Tat geschah am Samstag, dem 16. Januar im Kölner Stadtteil Ehrenfeld. Etwa 30 Kilometer entfernt, in Grevenbroich, ereignete sich vor kurzem ebenfalls eine Gewalttat. Dort soll ein 60-jähriger Mann seine eigene Frau mit einem Messer verletzt haben. (nb mit dpa)

Auch interessant