1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Mülheim

Köln: Polizei identifiziert mutmaßliche Schläger-Bubis

Erstellt:

wiener platz in köln mülheim:  zwei kriminelle, mit schwarzem Balken unkenntlich gemacht
Die beiden Tatverdächtigen vom Wiener Platz in Köln wurden identifiziert. © Polizei Köln

Nach einem Raub am Wiener Platz in Köln-Mülheim suchte die Polizei öffentlich nach zwei Verdächtigen. Die Männer sollen einen 26-Jährigen bewusstlos geschlagen und beklaut haben.

Update vom 8. Oktober: Die mutmaßlichen Schläger vom Wiener Platz sind gefunden. „Nach Hinweisen aus der Bevölkerung identifizierten Ermittler zwei Heranwachsende aus Köln und Rösrath“, teilte die Polizei am Montag mit. Die Öffentlichkeitsfahndung wurde von der Behörde zurückgenommen.

Wiener Platz: Polizei fahndete öffentlich nach Tatverdächtigen

Erstmeldung vom 28. Oktober: Köln – Die Kölner Polizei suchte öffentlich nach zwei jungen Männern, die mutmaßlich einen Mann am Wiener Platz zusammengeschlagen und dann ausgeraubt haben. Der Vorfall ereignete sich bereits am 30. Juli in Mülheim.

Der 26-jährige Geschädigte soll gegen 20:30 Uhr vor einem Hochhaus hinter der städtischen Meldehalle versucht haben, bei den späteren Räubern Kokain zu kaufen. „Als der beabsichtigte Drogendeal nicht zustande kam, schlug das Duo zu“, berichtet die Polizei jetzt. Die beiden Männer sollen den Käufer bis zur Bewusstlosigkeit geschlagen und getreten haben. Anschließend ließen sie den schwerverletzten Mann liegen, klauten seine Geldbörse und flüchteten.

Wiener Platz in Köln-Mülheim – so sehen die mutmaßlichen Täter aus

Die Polizei Köln suchte anhand von Bildern einer Überwachungskamera öffentlich nach den Räubern. Zu den beiden Tatverdächtigen lagen Beschreibungen vor. So soll einer der Männer eine Tätowierung am linken Oberarm haben.

Raub am Wiener Platz: Polizei Köln sucht Zeugen

Die Polizei Köln suchte Zeugen, die Hinweise zur Identität und zum Aufenthaltsort der beiden Gesuchten machen können. Zeugen wurden gebeten, sich bei der Kripo zu melden. (sk/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant