1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Mülheim

Action in der Kletterhalle „Stuntwerk“ in Köln Mülheim

Erstellt:

Die Kletterhalle „Stuntwerk“ in Köln von innen.
Auf dem Carlswerkgelände in Köln Mülheim werden Parkour, Klettern, Fitness und mehr im „Stuntwerk“ vereint. © Stuntwerk

Die Kletterhalle „Stuntwerk“ in Köln Mülheim bietet Besuchern eine große Auswahl spannender, sportlicher Aktivitäten, wie Bouldern und Fitnesskurse. 

Köln – In einem coolen und stylischen Ambiente finden Besucher abwechslungsreiche Trainingskonzepte in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Die großzügige, lichtdurchflutete Halle im Stadtbezirk Köln Mülheim bietet neben Klettern und Bouldern einen Parkour, Ninja Warrior Training und zahlreiche Fitnesskurse wie Yoga, Kraft und Mobilität oder Calisthenics, also Eigengewichtsübungen.

Beim Bouldern wird ohne Sicherung über weichen Matten geklettert. Parkour ist vor allem in den letzten Jahren zu einem angesagten Trendsport geworden. Möglichst schnell, mit Geschick und einem Funken Kreativität müssen unterschiedliche Hindernisse überwunden werden. Gerade das Bouldern und der Parkour stellen ein intensives Ganzkörpertraining dar. Wer die Show „Ninja Warrior Germany“ kennt, sollte wissen: im „Stuntwerk“ finden seit der ersten Staffel die Castings für die TV-Sendung statt.

„Stuntwerk“ in Köln: Special Events und Veranstaltungen

Die Kletterhalle „Stuntwerk“: Adresse, Öffnungszeiten und Kontakt

Die Kletterhalle „Stuntwerk“ in Köln: Anfahrt und Parken

Anfahrt mit Bus und Bahn: Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der KVB Kölner-Verkehrs-Betriebe ist die Kletterhalle „Stuntwerk“ am schnellsten von der Haltestelle Keupstraße innerhalb von sieben Minuten Fußweg zu erreichen. Hier halten die Bahnen der KVB-Linie 4 sowie die Buslinien 104, 150, 151, 152, 153, 155, 156, 260, 434 und N26.

Auto: Vom Kölner Hauptbahnhof ist die Kletterhalle „Stuntwerk“ mit dem Auto am schnellsten über die B51 erreichbar. Über die Goldgasse auf die B51 auffahren und dieser für 2,8 Kilometer folgen. Links halten und nach 850 Metern rechts auf den Niehler Gürtel abbiegen, um über die Mühlheimer Brücke auf die rechte Rheinseite zu gelangen. Nach 1,7 Kilometern rechts auf die Keupstraße abbiegen. Nach weiteren 200 Metern nach links auf die Schanzenstraße. Die Kletterhalle befindet sich auf der rechten Seite.

Parken: Direkt am „Stuntwerk“ befindet sich sechs kostenlose Parkplätze, die für die Dauer des Aufenthalts genutzt werden können. Weitere kostenpflichtige Parkplätze befinden sich im Parkhaus auf dem Gelände. (KI/IDZRW) Tipp: Täglich informiert, was in Köln, Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant