1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Mülheim

Kostenexplosion in Köln: Sanierung der Mülheimer Brücke doppelt so teuer wie geplant

Erstellt:

Der marode Stadtbahnbereich auf der Mülheimer Brücke in Köln.
Bereits seit Jahren wird an der Mülheimer Brücke in Köln gearbeitet. Die Sanierung soll erst 2026 fertig sein. © Stadt Köln

Weiterer Rückschlag für die Mülheimer Brücke in Köln. Die Sanierung der Rhein-Überführung wird doppelt so teuer, wie angenommen. Das Enddatum wurde erneut verschoben.

Köln – Kostenexplosion in Köln: Schon länger ist klar, dass die Mülheimer Brücke in einem schlechteren Zustand als angenommen ist. Aufgrund des Mehraufwands wird die Instandsetzung wird nach neuen Berechnungen der Stadt fast doppelt so teuer wie angenommen. Die Gesamtkosten würden voraussichtlich bei rund 302 Millionen Euro liegen – statt zunächst geplanter 164 Millionen Euro, wie die Stadt am Freitag (25. März) mitteilte.

Mülheimer Brücke
AdresseMülheimer Brücke, 51063 Köln
Eröffnet8. September 1951
BrückenformHängebrücke
Längste Spannweite315 Meter
Gesamtlänge683 Meter
Breite27 Meter
WasserflächeRhein
Baukosten12,2 Millionen DM

Mülheimer Brücke in Köln: Schäden deutlich größer als gedacht – Sanierung bis 2026

Grund sei, dass die Schäden an dem Bauwerk über dem Rhein „wesentlich umfassender als zum Baubeschluss angenommen“, sind, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Dies habe sich erst im Laufe der Arbeiten gezeigt, die vor drei Jahren begonnen hatten. Die Sanierung werde voraussichtlich bis Mitte 2026 dauern – ein halbes Jahr länger als geplant. Der Rat soll der Mehrkostenermittlung im Mai zustimmen.

Mülheimer Brücke in Köln: Stadt bietet Führung an

Die Stadt Köln bietet gemeinsam mit der Baufirma eine Begehungen des Teilbauwerks Rechtsrheinische Rampe an – „um Verständnis zu den anstehenden Abbrucharbeiten und der Dauer der Baumaßnahme zu werben“ und zu informieren, so die Stadt. Die Führung findet am Samstag, 11. Juni, von 10 bis 16 Uhr statt.

Der Fall zeige, „dass bereits im Zuge der Planung noch umfangreichere Bestandsanalysen als bisher durchgeführt werden müssen, um realistischere Baukosten und Bauzeiten angeben zu können“, heißt es in der Mitteilung. „Dieses Prinzip wird die Stadtverwaltung in Zukunft verfolgen.“

Die Pfeiler der marode Mülheimer Brücke in Köln von innen.
Bei der Mülheimer Brücke in Köln mussten zahlreichen Rahmenträger zusätzlich eingebaut werden. © Stadt Köln

Vor allem der Verkehr ist von der lang anhaltenden Sanierung immer wieder betroffen. So musste die Mülheimer Brücke schon öfter voll gesperrt werden. Neben einigen Auto-Fahrern führt das vor allem zu Störungen bei den Kölner Verkehrs-Betrieben, konkret: der KVB-Linie 13 und KVB-Linie 18. (os mit dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. Dieser Text wurde zuletzt am 20. April aktualisiert.

Auch interessant