1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Mülheim

Kult-Restaurant aus den 80ern feiert Comeback: Sogar mit Stühlen von damals

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Nach 20 Jahren Pause feiert das Restaurant Palmengarten in Köln-Mülheim Wiedereröffnung. Dabei kommen auch die Stühle aus den 1980er Jahren wieder zum Einsatz.

Köln – Die einstigen Kultlokale in Köln feiern aktuell ein echtes Revival. Erst das Parkcafé im Rheinpark, dann die „Alte Liebe“ – und jetzt gibt es auch im Rechtsrheinischen ein Gastro-Comeback: Denn der Palmengarten feiert nach 20 Jahren Winterschlaf nun seine überraschende Wiedereröffnung. In den 1980er Jahren war die Location noch als geschätztes Kölner Restaurant bekannt – und genau daran möchten Daniel und Reja Rabe, die bereits mehrere Lokale in Köln haben, jetzt wieder anschließen.

Tische und Stühle aus den 1980er-Jahren stehen im Bagatelle Bistro im Palmengarten.
Im Bagatelle Bistro im Palmengarten kommen die alten Stühle von damals zum Einsatz. © Bagatelle Bistro im Palmengarten

Palmengarten feiert nach 20 Jahren Wiedereröffnung: „Altes Schild und alte Stühle im Keller gefunden“

Erst seit wenigen Wochen sind sie die neuen Betreiber der Stadthalle im Stadtbezirk Köln-Mülheim, dass sie jetzt auch dem Palmengarten eine zweite Chance geben, war damals eigentlich nicht geplant, sondern ein glücklicher Zufall, wie Daniel Rabe im Interview mit 24RHEIN verrät. Doch schnell kam das alteingesessene Kölner Gastro-Ehepaar zu dem Schluss, dass der Palmengarten im Schatten der Mülheimer Stadthalle wieder an die glorreichen Zeiten der 1980er-Jahre anknüpfen muss.

Ein
So sah der Palmengarten früher aus – die Stühle kommen auch heute wieder zum Einsatz (Archivbild aus den 1990er-Jahren). ©  Bagatelle Bistro im Palmengarten

„Wir haben Fotos von damals gesehen und dann auch noch ein altes Schild und die alten Stühle im Keller gefunden. Dann haben wir gedacht, dass wir das einfach machen müssen“, sagt Daniel Rabe. „Es ist eine wunderschöne Location, die lange Zeit nicht genutzt wurde. Das ändert sich jetzt aber.“ Aktuell laufen die letzten Vorbereitungen für das „Bagatelle Bistro im Palmengarten“. Ab dem 9. Dezember ist der Palmengarten dann sonntags bis freitags geöffnet.

Bagatelle Bistro im Palmengarten
Adresse:Jan-Wellem-Straße 2, 51065 Köln
Öffnungszeiten:Mo-Fr: 17 bis 23 Uhr; So: ab 15 Uhr
Reservierung:Unter der Nummer 0221-622096 oder per Mail an palmengarten@stadthalle.koeln

Wiedereröffnung in Köln-Mülheim: Neuer Palmengarten im alten Design

Das Besondere am Palmengarten: Nicht nur der Name erinnert an damals. Das komplette Restaurant erinnert an den Charme der 1980er Jahre und wurde in den vergangenen Wochen detailgetreu von Daniel und Reja Rabe liebevoll aufgebaut – auf dank der Schätze aus dem Keller erlebt man im „neuen alten Palmengarten“ eine echte Zeitreise. Für die passende Stimmung sorgen außerdem viel Holz, viele Palmen, viele warme Lampen und viele Kerzen, versprechen die Restaurant-Eigentümer.

Platz gibt es für rund 120 Personen. Der Nebenraum hat noch einmal Platz für 25 Personen. Außerdem gibt es die große Terrasse mit Platz für 300 Personen.

Palmengarten wieder geöffnet, nach 20 Jahren Winterschlaf: Speisekarte ist „bewusst einfach“

Schnickschnack gibt es im Palmengarten hingegen nicht. „Es soll bewusst einfach sein“, so Daniel Rabe weiter. Das ist neben echten Bagatelle-Klassikern auch auf der Speisekarte zusehen. Neben Süßkartoffelpommes gibt es Elsässer Käse-Wurst-Salat oder auch Currywurst. „Das hätte ich früher nicht gemacht.“ Aber dank regionaler Fleischerei und dem Palmengarten als passende Location sieht es jetzt anders aus, erklärt Rabe. Außerdem gibt es Waffeln und einmal im Monat einen Tanztee mit Bergischer Kaffeetafel. (jw) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant