1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Nippes

Köln: Impf-Aktion in Bilderstöckchen – wer darf, wer nicht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Aufgezogene Spritzen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson liegen bei einer Sonder-Impf-Aktion im Kampf gegen das Coronavirus in der Ditib-Zentralmoschee im Kölner Stadtteil Ehrenfeld bereit.
In Köln-Bilderstöckchen sollen nun auch Impfungen stattfinden. (Symbolbild) © Henning Kaiser/dpa

Köln: Impf-Aktion gegen das Coronavirus in Brennpunkten geht weiter: Nun erstmals auch in Bilderstöckchen. Die wichtigsten Informationen im Überblick.

Köln – Die Corona-Pandemie ist trotz der niedrigen Inzidenz in Köln noch nicht vorbei. Aktuell breitet sich zudem die Delta-Variante weiter aus. Umso besser, dass das Impftempo nun wieder etwas angekurbelt wird. Denn wie die Stadt am Mittwoch, 30. Juni, mitteilte, werden die Impf-Aktionen in sozialen Brennpunkten fortgesetzt – unter anderem auch in Bilderstöckchen. Ein Überblick, wann und wo dort genau geimpft wird und was man sonst dazu wissen muss.

Coronavirus in Köln: Impf-Aktion findet am 7. bis 9. Juli in Bilderstöckchen statt

Köln: Corona-Impfungen in Bilderstöckcken – Überblick wer darf und wer nicht

Die Impf-Aktion in Bilderstöckchen startet also am Mittwoch, 7. Juli. Doch nicht jeder darf sich dann auch dort impfen lassen. Denn wie die Stadt mitteilt, muss man mindestens 18 Jahre alt und unter einer der folgenden Adressen gemeldet sein:

StraßennameHaus-Nr. ungeradeHaus-Nr. gerade
Alexe-Altenkirch-Straße3 bis 212 bis 10
Altbaumburgweg112 bis 58
Altdahnweg1 bis 132 bis 12
Altleiningenweg2 bis 40
Alzeyer Straße\t1 bis 33\t12a bis 36
Am Bilderstöckchen\t1 bis 65 und 71 bis 97\t40 bis 70
An St. Franziskus\t2
Balinger Straße\t1 bis 17\t2 bis 18
Berwartsteinweg\t1 bis 9\t2 bis 8
Böblinger Straße\t2 bis 22
Deidesheimer Straße\t2 bis 4
Donnersbergweg\t1 bis 33\t20 bis 26
Ebernburgweg\t1 bis 63\t50 bis 60
Ebersbacher Straße\t1 bis 17\t2 bis 8
Edenkobener Straße\t1 bis 152 bis 8
Elvekumer Straße\t1 bis 5\t2 bis 6
Eschenbachstraße\t1 bis 41\t2 bis 60
Escher Straße\t63 bis 177 und 217 bis 273\t88 bis 160, 170, 170a, 260 bis 304 und 350
Frankenthaler Straße\t1 bis 17\t2 bis 18
Friedrichshafener Straße\t1
Geldernstraße\t1 bis 43, 47 bis 63 und 97 bis 123\t2 bis 52 und 88 bis 106e
Göppinger Straße\t1 bis 27\t2 bis 12 und 16
Hans-Bredow-Straße\t1 bis 7\t
Hechinger Straße\t1 bis 27\t
Heckhofweg\t144 bis 146
Heinrich-Pesch-Straße\t1 bis 11\t10 bis 16
Heinrich-von-Stephan-Straße\t1 bis 25\t2 bis 12
Hoheneckenweg\t1 bis 9\t2 bis 16
Hunsrückstraße\t1 bis 15\t2 bis 18
Julio-Goslar-Straße\t2
Kaiserslauterer Straße\t1 bis 9\t
Kaiserswerther Straße\t1 bis 11\t2 bis 14
Kropsburgweg\t1 bis 7\t2 bis 8
Kuseler Straße\t1 bis 5\t2 bis 8
Lämmerstraße\t1 bis 17\t2 bis 10
Liebigstraße\t235 bis 257\t236 bis 256
Longericher Straße\t1 bis 159 und 173 bis 239\t2 bis 140, 148 bis 164 und 200 bis 214
Ludwigsburger Straße\t1 bis 23\t2 bis 18
Ludwigshafer Straße\t1 bis 21\t2 bis 28
Madenburgweg\t2
Methweg10 bis 22
Mülhauser Straße\t1 bis 37\t2 bis 22
Müngersdorfer Straße\t75\t
Nievenheimer Straße\t1 bis 51\t2 bis 54
Osterather Straße\t1a bis 13\t2 bis 42
Ravensburger Straße\t1 bis 67\t2 bis 112
Reutlinger Straße\t1 bis 49\t2 bis 14
Robert-Perthel-Straße\t1 bis 37a\t2 bis 50
Rockenhauser Straße\t1 bis 31\t2 bis 20
Rottweiler Straße\t1 bis 3\t2 bis 12
Ruth-Hallensleben Straße\t3 bis 9\t2 bis 6
Scharfeneckweg\t3 bis 5\t\t2
Schiefersburger Weg\t3 bis 59 und 79 bis 105\t2 bis 40 und 50 bis 54
Speyerer Straße\t1 bis 55\t2 bis 46
Stuttgarter Straße\t1 bis 79\t2 bis 20
Triefelsstraße\t2 bis 4
Tübinger Straße\t1 bis 17\t2 bis 20
Ulmer Straße\t1 bis 39\t2 bis 34
Uracher Straße\t1 bis 35\t2 bis 16b
Vogesenstraße\t1 bis 21\t2 bis 48
Wilensteinweg\t1 bis 15\t2 bis 12
Zweibrücker Straße\t1 bis 21\t2 bis 12

Übrigens finden die Impf-Aktionen im Juli auch in den Stadtteilen Ostheim und Neubrück statt. Zudem werden auch im Kölner Impfzentrum seit vergangenem Samstag, 26. Juni, wieder Erst-Impfungen durchgeführt. Ebenfalls darf auch in Arztpraxen geimpft werden – darüber hinaus führen in manchen Unternehmen auch Betriebsärzte Impfungen durch.

Coronavirus: Hier fanden die Impf-Aktionen in Köln bereits statt

Inzwischen wurden in Köln schon in mehreren Stadtteilen die Impf-Aktionen durchgeführt. Den Anfang machte Chorweiler Anfang Mai. Die Aktion erreichte damals große Aufmerksamkeit und auch NRW-Ministerpräsident Armin Laschet befürwortete die Impf-Aktionen in sozialen Brennpunkten. Anschließend fanden weitere Impf-Aktionen unter anderem in Finkenberg, Humboldt/Gremberg, Vingst, Mülheim und Kalk statt.

Dass die Impfungen in sozialen Brennpunkten weiter durchgeführt werden können, war bis zuletzt übrigens nicht klar. Denn der Kölner Krisenstab teilte in einer Pressekonferenz mit, dass die Impf-Aktionen wegen fehlendem Impfstoff am 13. Juni eingestellt werden sollten. Zwischenzeitlich wurde jedoch auch in Höhenberg wieder geimpft.(nb)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant