1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Nippes

Ford in Köln: Aus für Fiesta kommt früher als geplant

Erstellt:

Autobauer Ford wird die Fiesta-Produktion in Köln früher einstellen, als geplant. Schon im Juni 2023 sollen die letzten Kleinwagen über das Band laufen.

Köln – Es ist das Ende einer Ära: Nach fast 50 Jahren stellt Ford in Köln die Produktion des Kleinwagen-Klassikers Fiesta ein. Schon im Juni 2023 soll Schluss für die Fiesta-Produktion in den Fordwerken im Kölner Stadtteil Niehl sein. Das teilte der Autobauer am Mittwoch mit. Ursprünglich sollte die Produktion des Kleinwagens in Köln noch bis 2024 laufen.

Neu gebaute Ford Fiesta stehen auf Lastwagen vor dem Ford Werk.
Der Bau des Ford Fiesta in Köln wird 2023 gestoppt (Archivbild). © Oliver Berg/dpa

Aus für Ford Fiesta: Trotzdem kein Stellenabbau in Köln

Ford betont aber, dass trotz des Fiesta-Produktionsstopps keine Stellen abgebaut würden. Der Kleinwagen werde nämlich Platz für ein neues E-Fahrzeug machen, das ab Ende 2023 in Köln produziert werden soll. Im vergangenen Jahr gab es immer wieder Probleme durch fehlende Halbleiter. Die Fiesta-Produktion in Köln musste mehrfach gestoppt werden

Rund 3200 Beschäftigte der Fordwerke in Niehl würden in nächster auf die Fertigung der neuen E-Fahrzeuge vorbereitet, teilt Ford mit. Demnach habe man schon im Sommer nach den Werksferien mit dem Training der Mitarbeiter begonnen. Sie sollen vor allem im Umgang mit der Hochvolttechnik geschult werden.

Ford Fiesta vor dem Aus: In Köln sollen künftig E-Autos produziert werden

Das Aus für den Ford-Fiesta gleicht dem Ende einer Ära. Der Kleinwagen-Klassiker lief bei Ford erstmals 1976 vom Band. 1979 begann die Fiesta-Produktion in Köln. Bis heute wurden weltweit mehr als 22 Millionen Fiestas produziert. Zuletzt gingen die Verkaufszahlen des beliebten Modells aber zurück. Die Umstrukturierung auf eine E-Auto-Produktion bei Ford in Köln war daher ohnehin nur eine Frage der Zeit. Erst im Frühjahr 2021 hatte der Autobauer ein milliardenschweres Investitionspaket angekündigt, um das Werk in Köln-Niehl auf die E-Auto-Produktion vorzubereiten. (bs/dpa) Fair und unabhängig informiert, was in Köln passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant