1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Nippes

Bald gibt es in Köln wieder ein Riesenrad – allerdings an anderer Stelle

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Ein 55 Meter hohes Riesenrad des Schausteller Kipp steht im Kölner Rheinauhafen neben dem Schokoladenmuseum und ist das größte mobile Riesenrad Europas.
Das Riesenrad in Köln steht seit Dezember 2020 nicht mehr am Rheinauhafen neben dem Schokoladenmuseum. Es soll aber bald vor dem Kölner Zoo aufgebaut werden (Archivbild). © Christoph Hardt/IMAGO

Wegen Corona wurde das Riesenrad am Schokoladenmuseum im Dezember abgebaut. Nun soll es jedoch an einen anderen Standort in Köln zurückkehren.

Köln – Gute Nachrichten für die Domstadt: Das beliebte Riesenrad, das wegen dem Coronavirus schon im Dezember am Schokoladenmuseum abgebaut wurde, kehrt nun nach Köln zurück. Nach dem Lockdown soll es auf der Wiese vor dem Kölner Zoo gegenüber der Rheinseilbahn, aufgebaut werden, bestätigte Christoph Schütt, Pressesprecher des Kölner Zoos gegenüber 24RHEIN.

Köln: Riesenrad soll vor dem Kölner Zoo aufgebaut werden – das ist darüber bekannt

Viele Kölner hat die Nachricht des Abbaus des Riesenrads am Schokoladenmuseum im Dezember 2020 vermutlich traurig gestimmt. Obwohl es dort erst im Juni 2020 aufgebaut wurde, galt es bereits als „neues Wahrzeichen“ der Stadt. Hintergrund für den vorzeitigen Abbau war das Coronavirus. Denn wegen des Lockdowns, durch den der Weihnachtsmarkt am Rheinauhafen ausfallen musste, lohnte sich der Betrieb des beliebten Fahrgeschäfts nicht mehr. Nun soll die Attraktion aber wieder nach Köln kommen. Nach dem Lockdown, dessen Ende derzeit noch nicht endgültig feststeht, soll es drei Monate auf der Wiese vor dem Kölner Zoo stehen. Der genaue Zeitpunkt des Aufbaus ist noch nicht klar.

Beliebtes Fahrgeschäft kommt wieder nach Köln – Besucher könnten Zoo bald von oben sehen

Das Riesenrad ist 55 Meter hoch und verfügt über 42 Gondeln, in denen jeweils 6 Personen Platz haben. Das Fahrgeschäft der Bonner Firma Kipp & Sohn ist das größte transportable Riesenrad der Welt mit offenen und drehbaren Gondeln, heißt es auf der Homepage des Unternehmens. Obwohl der Standort am Kölner Zoo in Köln-Riehl nun nicht mehr so zentral ist wie in der Altstadt, bietet der neue Stellplatz nun doch eine neue Besonderheit: So kann vielleicht der Zoo bald aus luftiger Höhe begutachtet werden – vielleicht bekommen Besucher dabei auch das ein oder andere Tier zu sehen.

Bestenfalls könnte der ein oder andere dabei auch Lust bekommen, dem Zoo selbst einen Besuch abzustatten, sollte dies nach dem Lockdown und den derzeitigen Corona-Regeln in Köln wieder möglich sein. Aktuell hat der Zoo den Besuch eingestellt – doch durch die digitalen Führungen kann man die Tiere nun trotz Lockdown vom eigenen Sofa aus erleben. (nb)

Auch interessant