1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Nippes

Köln-Longerich: Männer wollen Container klauen – und kommen mit Kran an

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Kran beim Abtransportieren der Container.
Mehrere Personen wollten im Kölner Norden zwei Frachtcontainer mittels eines Krans entwenden. © Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Auf eine besonders schwere Beute hatten es Diebe in Köln-Longerich abgesehen. Mit weiteren Personen versuchten sie mittels eines Krans Frachtcontainer zu stehlen.

Köln – Diebe haben es meist auf Geld, Schmuck, Handtaschen oder Fahrzeuge abgesehen. Etwas größer und auch deutlich schwerer fiel nun die Beute von zwei Männern im Norden von Köln aus. Auf dem Gelände der Deutschen Bahn AG in Longerich versuchten sie mittels eines Krans zwei Frachtcontainer zu klauen.

Köln: Diebe stehlen Frachtcontainer auf Bahngelände in Longerich

„Am Donnerstagmorgen meldete ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG, dass er Personen gesichtet habe, welche sich unbefugt auf dem Bahngelände in Köln-Longerich befänden und Eigentum der DB AG mit einem Kran entfernten“, teilte die Bundespolizei mit. Als die Polizisten vor Ort eintrafen, stießen sie vor Ort auf zwei Männer im Alter von 48 und 43 Jahren, sowie einen Kranführer und zwei Lastkraftfahrerinnen.

Köln-Longerich: Mann (48) entwendet Frachtcontainer für seinen „Privatgebrauch“

Unglaublich war daraufhin die Begründung des Diebes, als von den Beamten angesprochen wurde: „Der 48-jährige Kölner gab an, dass er die ‚herrenlosen Container‘ für den Privatgebrauch vorsehe und infolgedessen einen 70 Tonnen Mobilkran und zwei Sattelschlepper geordert habe, welche den Abtransport ermöglichen sollten.

Übrigens hatte der Mann schon am frühen Morgen zwei Container abtransportiert. „Somit bestand für die Beamten und Beamtinnen ein weiterer Verdacht des Diebstahls.“ Was genau der Frachtcontainer enthielt, konnte bislang jedoch noch nicht geklärt werden. Die Polizisten dokumentierten die Einsatzsituation und stellten die Container anschließend sicher. „Die Schadenshöhe ist noch unbekannt und wird durch die Deutsche Bahn AG ermittelt“, so die Polizei. Es wurde zudem ein Ermittlungsverfahren wegen „besonders schweren Fall des Diebstahls“ und „Hausfriedensbruch“ eingeleitet.

Aufsehenerregende Diebstähle in NRW: Männer entweden 6,5 Millionen Euro aus dem Zollamt

Für besonders Aufsehen sorgte zuletzt auch ein Diebstahl in Emmerich. Dort entwendeten Diebe im vergangenen Jahr aus dem Zollamt insgesamt 6,5 Millionen Euro. Auch in der ZDF-Sendung Aktenzeichen XY wurde darüber berichtet. Große Wellen schlug zudem der Raub auf einen Luxus-Uhrenladen auf der Kö in Düsseldorf. Die Täter hatten dort im Dezember wertvolle Waren im Wert von 3,3 Millionen Euro erbeutet. Sie wurden später von Behörden in Serbien sichergestellt und auch die Verdächtigen konnten gefasst werden. (nb)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant