1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Nippes

Köln: Versuchte Geldautomaten-Sprengung – wer kennt die Männer mit der Luxus-Mütze?

Erstellt:

Zwei Tatverdächtige nach versuchter Geldautomatensprengung in Köln-Longerich, beide mit Moncler-Mütze
Mit Moncler-Mützen auf dem Kopf versuchten zwei Männer in Köln-Longerich, einen Geldautomaten hochzujagen. © Polizei Köln

In Köln-Longerich haben in der Nacht zum 25. Februar zwei maskierte Männer versucht, einen Geldautomaten zu sprengen. Die Polizei fahndet nun mit Fotos.

Update vom 2. März, 16:33 Uhr: Nach der versuchten Sprengung eines Geldautomaten am 25. Februar (Freitag) gegen 4:10 Uhr in Köln-Longerich sucht die Polizei nun mit Fotos aus der Überwachungskamera des Geräts nach zwei unbekannten Tatverdächtigen, die offensichtlich beide eine Mütze der Marke „Moncler“ trugen. Ein Zeuge hatte gegen 7:15 Uhr beim Geldabheben Beschädigungen an dem Automaten entdeckt und die Polizei alarmiert. Hinweise zur Identität oder dem Aufenthaltsort der Gesuchten nimmt das Kriminalkommissariat 71 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Köln: Zwei Männer wollten Geldautomat in Longerich sprengen

Erstmeldung vom 25. Februar, 16:09 Uhr: Köln – In Köln hatten Unbekannte in der vergangenen Nacht offenbar versucht, einen Geldautomaten in Longerich zu sprengen. Die Polizei ermittelt in dem Fall und sucht jetzt nach Zeugen.

Köln-Longerich: Maskierte Männer versuchten Geldautomaten zu sprengen

Der betroffene Geldautomat steht in einer Bankfiliale an der Grethenstraße in Köln-Longerich (Stadtbezirk Nippes). In der Nacht war zunächst nichts aufgefallen, auch eine Detonation gab es nicht. Gegen 7:15 Uhr am Freitagmorgen bemerkte dann aber ein Zeuge beim Geldabheben die Beschädigungen. Er alarmierte die Polizei. Die wertete die Videoaufnahmen vor Ort aus.

„Auf einem Video der Überwachungskameras sind um 4:09 Uhr zwei maskierte Männer mit dunkler Kleidung zu erkennen, die an dem Geldautomaten hantierten und den Vorraum der Bank anschließend erfolglos wieder verlassen“, teilt die Polizei mit. Der Alarm wurde demnach nicht ausgelöst. Warum die Männer von der mutmaßlichen Sprengung absahen, ist unklar. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrtzeuge gesehen haben könnten. (bs/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant