1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Nippes

Stichwunden im Oberkörper: Wer ging in Köln-Nippes auf 39-Jährigen los?

Erstellt:

In Köln-Nippes hat sich in der Nacht zu Montag (14. November) ein Angriff auf einen 39-Jährigen ereignet. Er trug Stichverletzungen davon, die Täter flüchteten.

Köln – Als das Opfer sich wehrte, flohen die Täter: Nach einem versuchten Raubüberfall in Köln-Nippes (Stadtbezirk Köln-Nippes) in der Nacht zu Montag (14. November) sucht die Polizei zwei etwa 20 Jahre alte, 1,70 Meter große und dunkel gekleidete Männer. Sie stehen im Verdacht, gegen 3:15 Uhr einen 39-Jährigen in der Nordstraße attackiert und dabei mit einem spitzen Gegenstand verletzt zu haben. Als der Überfallene sich zu Wehr setzte, ließen die Männer von ihm ab und flüchteten ohne Beute in Richtung Neußer Straße.

Polizeiwagen bei einem Einsatz in der Altstadt von Köln.
Die Polizei Köln sucht nach einer Messerattacke auf einen 39-Jährigen in Nippes nun nach den beiden mutmaßlichen Tätern (Symbolbild). © Christoph Hardt/Imago

Köln: Mann (39) mit spitzem Gegenstand attackiert – mit Stichwunden ins Krankenhaus

Rettungskräfte brachten den Kölner mit Stichwunden im Oberkörper in ein Krankenhaus, wo er umgehend operiert wurde. Lebensgefahr besteht aktuell nicht. Hinweise zu den Flüchtigen nehmen die Ermittler vom Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. Erst vor wenigen Wochen wurde ein Mann in Köln-Bickendorf durch ein Messer lebensgefährlich verletzt. (ots/mo) Fair und unabhängig informiert, was in Köln passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant