1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Nippes

Riehl: Polizisten lösen illegale Party einer 18-jährigen Kölnerin auf

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Mick Oberbusch

Ein Polizeiwagen mit Blaulicht fährt am Silvesterabend durch die Innenstadt zu einem Einsatz.
Polizisten haben in Riehl eine illegale Party einer 18-jährigen Kölnerin aufgelöst (Symbolbild). © Robert Michael/dpa

In Riehl hat eine 18-jährige Kölnerin mit ihren Freunden unerlaubterweise und etwas zu laut gefeiert – woraufhin die Polizei die Party auflöste.

Köln – Manche Menschen lernen es einfach nicht: Polizisten haben in der Nacht zu Donnerstag (12./13. Mai) in Köln-Riehl eine private Party mit 17 Teilnehmern aufgelöst und Ermittlungen wegen Verstößen gegen die Coronaschutzverordnung eingeleitet. Ein Zeuge hatte gegen 1:40 Uhr laute Musik und Gegröle aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Boltensternstraße gemeldet. Ausrichterin war nach aktuellem Ermittlungsstand eine 18-jährige Kölnerin.

Illegale Partys in Köln – Bereits im April gab es einige Verstöße

Bereits in den vergangenen Wochen und Monaten war es aufgrund illegaler Feiern in Köln immer wieder zu Polizeieinsätzen gekommen. Zuletzt erst Ende April hatten Einsatzkräfte eine illegale Feier mit 35 Teilnehmern aufgelöst, unter den Partygästen befanden sich vor allem Lehrer und Mediziner. Anfang April wurden Polizisten zu einer Party mit 18 Gästen gerufen, die in einem leerstehenden Firmengebäude in Kalk feierten. (mo/ots)

Auch interessant