1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Nippes

Überfall in Köln: Kassiererin (56) mit schwarzem Revolver im Supermarkt bedroht

Erstellt:

Die Polizei hat mit Absperrband einen Bereich abgesperrt. Dahinter stehen mehrere Polizeiautos.
In einem Supermarkt auf der Barbarastraße in Köln-Riehl ist es am Mittwoch (9. März) zu einem versuchten Überfall samt Revolver gekommen. ©  U. J. Alexander/Imago

Am Mittwochabend (9. März) hat ein Unbekannter eine Kassiererin in einem Supermarkt in Köln-Riehl mit einem schwarzen Revolver bedroht.

Köln – Nach einem versuchten Überfall auf einen Supermarkt auf der Barbarastraße (Stadtteil Riehl, Stadtbezirk Nippes) fahndet die Polizei Köln nach einem 1,65 Meter großen und etwa 20 Jahre alten Unbekannten, der schwarz gekleidet und maskiert am Mittwochabend (9. März) gegen 21 Uhr eine Kassiererin (56) mit einer Schusswaffe bedroht und Geld gefordert haben soll. Nachdem die 56-Jährige die Herausgabe der Tageseinnahmen verneinte, rannte der Räuber ohne Beute aus dem Supermarkt in Richtung Boltensternstraße davon.

Überfall auf der Barbarastraße in Köln-Riehl – Schusswaffe sah wie schwarzer Revolver aus

Laut Zeugenaussagen soll die Schusswaffe wie ein schwarzer Revolver ausgesehen haben. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (ots/mo) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Fair und unabhängig informiert, was in Köln, Rheinland, NRW passiert – hier den kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant