1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Nippes

Köln: Auto und Straßenbahn prallen in Niehl zusammen – fünf Verletzte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Oliver Schmitz

Ein Hochflur-Triebwagen der KVB Linie 16 am Kölner Rheinufer.
Eine Stadtbahn der Linie 16 (Symbolbild). © imago images / Manngold

In Köln-Niehl ist am Freitagabend eine Straßenbahn in ein Auto gefahren. Fünf Menschen wurden verletzt. Die Autofahrerin musste von der Feuerwehr befreit werden.

Köln – Bei einem Unfall in Köln-Niehl sind am Freitagabend (15. Oktober) drei Menschen verletzt worden. Eine KVB-Bahn war auf der Amsterdamer Straße in Höhe der Friedrich-Karl-Straße in ein Auto geprallt. Die Feuerwehr musste technische Hilfsmittel einsetzen.

Köln-Niehl: KVB-Bahn fährt seitlich in Auto – Fahrerin musste von Feuerwehr befreit werden

Gegen 20:45 Uhr war es zu dem Verkehrsunfall gekommen, wie die Feuerwehr am späten Abend mitteilt. Demnach war das Auto, ein Skoda Karoq, seitlich beim Abbiegen von der Stadtbahn der KVB-Linie 16 erwischt worden. Durch den Zusammenstoß wurde der SUV gegen einen Ampelmast geschleudert. Die 42-jährige Fahrerin des Wagens wurde dabei eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie wurde anschließend gemeinsam mit ihren beiden Töchtern (15 und 21 Jahre), die ebenfalls im Auto saßen, in ein Krankenhaus gebracht. Auch der 26 Jahre alte Fahrer der Straßenbahn sowie sein 57-jähriger Begleiter mussten mit leichten Verletzungen in eine Klinik eingeliefert werden.

Die Fahrgäste der Straßenbahn blieben bei dem Zusammenprall unverletzt. Wegen der Unfallaufnahme kam es in beide Richtungen zu Verspätungen bei der KVB. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (os) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Hinweis: Dieser Artikel wurde zuletzt am 18. Oktober 2021 um 9:14 Uhr aktualisiert. Neuerung: Fünf Verletzte und weitere Details zum Unfall ergänzt. Zunächst ging man von drei Verletzten aus.

Auch interessant