1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Nippes

Tierhäuser wieder geöffnet: Ohne Corona-Test in den Kölner Zoo

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefanie Knupp

Besucher begutachten eine Giraffe im Kölner Zoo.

Ab Montag, 31. Mai, müssen Besucher im Kölner Zoo kein negatives Testergebnis mehr vorzeigen. (Archivbild) © BEAUTIFUL SPORTS/ IMAGO

Die sinkenden Fallzahlen in Köln wirken sich auch auf die Corona-Regeln im Kölner Zoo aus. So müssen Besucher nun unter anderem keinen negativen Test mehr vorzeigen.

Köln – Seit Sonntag (16. Mai) hat der Kölner Zoo wieder geöffnet. Der Zoo war seit dem 12. April geschlossen, nachdem die Stadt Köln die Regelungen der Notbremse zurückgenommen hatte. Grund war seinerzeit die „bedrohliche Situation“ in Kölner Krankenhäusern und Kliniken. Seit Samstag, 29. Mai, liegt die Inzidenz in Köln jedoch seit mehr als fünf Tagen in Folge unter 100.

Damit gelten nicht nur für Gastronomie, Einzelhandel und die Ausgangssperre Lockerungen, sondern auch für den Kölner Zoo. Wie der Zoo nun auf Facebook mitteilte, entfällt ab Montag, 31. Mai, zum Beispiel die Testpflicht. Besucher müssen nun also bei ihrem Eintritt kein negatives Testergebnis vorzeigen – sie können einfach so vorbeikommen und die Tiere besuchen. Eine Reservierung vorab ist jedoch weiterhin nötig, heißt es in dem Post.

Welche Regeln im Kölner Zoo nun aktuell gelten, sehen Sie in unserer Übersicht.

Kölner Zoo geöffnet: Die wichtigsten Regeln im Überblick

Kölner Zoo: Tierhäuser sind zum Großteil ab Montag, 31. Mai, wieder geöffnet – Aquarium noch zu

Übrigens haben auch die Tierhäuser ab Montag zum Großteil wieder geöffnet. Es gilt dort jedoch eine Besucherobergrenze. Das Aquarium ist jedoch weiterhin geschlossen. Auch die Spielplätze sind geöffnet, die kommentierten Fütterungen müssen derzeit allerdings noch entfallen.

Kölner Zoo: Was hat geschlossen, was ist geöffnet? Ein Überblick

Der Kölner Zoo freute sich im Mai außerdem gleich mehrfach über tierischen Nachwuchs. Auf dem Clemenshof wurde ein Eselfohlen geboren. Am Ostersonntag kam im Zoo Köln eine Weißnackenmoor-Antilope zur Welt. Zudem erblickten am 12. und am 13. Mai die putzigen Moschusochsen das Licht der Welt.

Kölner Zoo: Besucher brauchen zusätzliches „Reservierungsticket“

In Sachen Tickets müssen Besucher beachten, dass sie neben einer normalen Eintrittskarte auch ein im Vorfeld erworbenes „Reservierungsticket“ für den Besuchstag brauchen, teilt der Zoo mit. Dieses sei kostenlos und könne online gebucht werden. In Ausnahmefällen bietet der Zoo den Besuchern, die nicht über die technischen Möglichkeiten für eine Online-Reservierung verfügen, eine telefonische Reservierungsmöglichkeit an. Dies ist unter der Nummer 0221 /77 85 100 möglich. Die Reservierung wird dann beim Besucherservice am Haupteingang hinterlegt und kann am Besuchstag dort abgeholt werden, heißt es auf der Homepage des Kölner Zoos.(sk)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Artikel wurde am 31. Mai aktualisiert. Neuerung: Neue Regeln für den Kölner Zoo.

Auch interessant