1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Nippes

Kölner Zoo hilft im Ukraine-Krieg – Unterstützung für Zootiere und Pfleger

Erstellt:

Von: Mick Oberbusch

„Zoo“-Schriftzug am Eingang des Kölner Zoos
Der Kölner Zoo will im Ukraine-Krieg helfen und Zootiere sowie Pfleger finanziell unterstützen © Marius Becker/dpa

Auch der Kölner Zoo will im Ukraine-Konflikt im Rahmen seiner Möglichkeiten helfen und unterstützt eine Initiative der Internationalen Zooverbände mit 5.000 Euro.

Köln – Der Ukraine-Krieg hat viele Opfer, das steht leider schon jetzt fest. Und während viele Menschen auch in Köln Mitgefühl mit den Menschen in der Ukraine haben und per Spende unterstützen, versucht der Kölner Zoo, den Tieren im Kriegsgebiet eine Hilfe zu sein. „Der Europäische Zooverband (EAZA) wie auch der Weltzooverband (WAZA) ermitteln derzeit intensiv und soweit dies durch Nachrichtenübermittlung momentan möglich ist, wie den vom Krieg betroffenen Zoos unbürokratisch und schnell geholfen werden kann“, erklärt der Tierpark in Köln-Riehl (Stadtbezirk Nippes) in einer Mitteilung.

Der Kölner Zoo
AdresseRiehler Straße 173, 50735 Köln (Riehl, Stadtbezirk Nippes)
Öffnungszeitentäglich 9 bis 17 Uhr
Telefon0221 56799100
Exponateu.a. Elefantenpark, Clemenshof, Südamerikahaus
Anzahl der Tiere11.000
Fläche20 Hektar
Eröffnet22. Juli 1860
Tierarten863 Arten (Stand: 31. Dezember 2019)

Kölner Zoo will Zootieren in der Ukraine helfen – und unterstützt mit 5.000 Euro

„Die Dachverbände bündeln die Anfragen zentral und steuern nach Rückmeldungen finanzielle oder technische Hilfsmaßnahmen für die betroffenen Zoos – so, wie die Bedürfnisse sind und so, wie die Kriegssituation es zulässt.“ Hintergrund: Der Kölner Zoo ist ebenfalls Teil dieser Initiative und mit EAZA und WAZA im engen Austausch. „Er unterstützt diese Initiative mit 5.000 Euro und beobachtet die Situation in der Ukraine, um ggf. weitere Finanzmittel oder Hilfsmaterialien zur Verfügung zu stellen“, heißt es weiter. Zudem wird auf einen Spendenaufruf hingewiesen, um Tiere und deren Pfleger in der Kriegsregion finanziell zu unterstützen.

Kölner Zoo: Geflüchtete vor Krieg in der Ukraine dürfen für fünf Euro in den Zoo

A propos Unterstützung: „Der Kölner Zoo möchte Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine geflüchtet sind, mit ermäßigten Tarifen etwas Abwechslung und Ablenkung ermöglichen“, so der Tierpark. „Die Zooverantwortlichen haben daher für Ukraine-Flüchtlinge einen einmaligen Sonderpreis in Höhe von 5 Euro für ein Tagesticket für den Besuch des Kölner Zoos eingerichtet. Bitte beachten: Diese Tickets sind ausschließlich für Gruppen nach vorheriger Anmeldung unter ukrainehilfe@koelnerzoo.de bestellbar. Sie sind nicht an der Tageskasse verfügbar“, heißt es weiter.(mo) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant