1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Nippes

Nilpferd Nils zieht aus dem Kölner Zoo aus – „Mach et joot, kleiner Mann“

Erstellt:

Von: Jana Wehmann

Das Nilpferd Nils mit seiner Mutter Jenny nach der Geburt 2019.
Das Nilpferd Nils mit seiner Mutter Jenny nach der Geburt 2019. © Werner Scheurer/dpa

Das Nilpferd Nils wurde 2019 im Zoo in Köln geboren. Nun ist das bekannte Flusspferd ausgezogen und lebt im Zoo Odessa in der Ukraine.

Köln – Lange war Nilpferd Nils der Publikums-Liebling im Zoo in Köln. Nun lebt das bekannte Flusspferd jedoch im Zoo von Odessa in der Ukraine. Damit zieht das im Kölner Zoo geborene Nilpferd nach rund drei Jahren aus und verabschiedet sich von seiner Heimat im Rheinland in Nordrhein-Westfalen.

Nilpferd
ArtSäugetierart aus Familie der Flusspferde
Geschwindigkeitmaximal 48 km/h
Lebenserwartung40-50 Jahre
GewichtMännlich 1.500-1.800 Kilogramm (Erwachsener)

Zoo Köln: Nilpferd Nils wurde in Nippes geboren

Das Nilpferd Nils wurde 2019 im Zoo in Köln-Nippes geboren. Seitdem lebte er bei seinen Nilpferd-Verwandten Mutter Jenny (31), Halbschwester Afro (23) und Vater Albert (28). „Er hat sich hier toll entwickelt und am vergangenen Mittwoch plangemäß unsere Haltung verlassen“, schreibt der Kölner Zoo auf Facebook.

Der Grund: Junge Flusspferd-Bullen können sich laut dem Kölner Zoo schon im Alter von etwas mehr als zwei Jahren fortpflanzen. „Wir wollen dem aufgrund der verwandtschaftlichen Beziehungen vorbeugen“, erklärt der Kölner Zoo. Zudem sollten die beiden Nilpferd-Bullen Nils und Vater Albert nicht in Konkurrenz treten.

Zoo Köln: Nilpferd Nils zieht in die Ukraine – und kommt in guter Verfassung an

Nun war es für Nilpferd Nils jedoch Zeit, sich von seiner Familie, aber auch dem Kölner Zoo und den zahlreichen Besucher zu verabschieden – und in die Welt hinauszuziehen. Der Transport von Köln zum Zoo Odessa in die Ukraine verlief reibungslos. „Dies abzuwarten, war uns wichtig, bevor wir dazu etwas vermelden“, so der Kölner Zoo erleichtert. „Nils kam in guter Verfassung in Odessa an.“

Seit dem vergangenen Mittwoch (13. Oktober) lebt das in Köln geborene Nilpferd nun im Zoo in Odessa. Für Nilpferd Nils heißt es nun: die Umgebung erkunden und sich an die neue Situation gewöhnen – aber alles nach und nach.

Doch nicht nur für Flusspferd Nils hieß es, Abschied zu nehmen, auch trennte sich der Kölner Zoo nun von seinem eigenen aufgewachsenen Nilpferd. „Mach et joot, kleiner Mann“, mit diesen Worten verabschiedet sich der Zoo in Köln von Nils. Da die Verwandtschaft von Nilpferd Nils im Kölner Zoo bleibt, können Besucher auch weiterhin Flusspferde beobachten. (jaw/dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant