1. 24RHEIN
  2. Köln

Baustelle Nord-Süd-Stadtbahn: Bonner Straße nur noch einspurig

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Mick Oberbusch

Blick auf die Bonner Straße in Richtung Süden auf die Bauarbeiten für die 3. Baustufe der Nord-Süd-Stadtbahn in Köln.
Nord-Süd-Stadtbahn in Köln: Der Bereich um die Kreuzung Schönhauser und Bonner Straße ist bereits eine Baustelle. © Imagebroker / Imago & ID ZRW

Die Bonner Straße in Köln ist in einigen Abschnitten nur noch einspurig befahrbar. Grund dafür sind die Bauarbeiten der 3. Baustufe der Nord-Süd-Stadtbahn.

Köln – Das Riesen-Bauprojekt Nord-Süd-Stadtbahn in Köln geht in die nächste Runde. Nachdem die ersten beiden Baustufen erfolgreich abgeschlossen werden konnten, steht seit dem 10. Januar 2022 die dritte auf dem Programm – die in fünf Bauabschnitte unterteilt ist. Im folgenden geht es um die Bauabschnitte 1 und 2, die sich unter anderem über die Bonner Straße und den Bayenthalgürtel erstrecken.

Köln: Bauarbeiten auf Bonner Straße für Nord-Süd-Stadtbahn – welche Bereiche sind betroffen?

Köln: Teilsperrung der Bonner Straße – nur eine Spur befahrbar

„Seit Montag, 14. März 2022, wird das bisherige Baufeld in den Bauabschnitten 1 und 2 mit der Bauphase 2 um die Bereiche auf der westlichen Straßenseite erweitert“, erklärt die Stadt. Von dieser Erweiterung seien die Hausnummern 172-328 der Bonner Straße, Marktstraße 4-12 und die Brühler Straße bis Einmündung Mannsfelder Straße betroffen.

„In dieser Bauphase ist die Bonner Straße zwischen Raderberggürtel/Bayenthalgürtel und Schönhauser Straße nur stadteinwärts befahrbar, südlich des Gürtels bleibt jeweils eine Fahrspur in beiden Fahrtrichtungen auf der Bonner Straße bestehen.“ Dass die Bonner Straße einspurig wird, dürfte für Verkehrsteilnehmende durchaus größere Einschränkungen bedeuten.

Ab Montag, 21. März 2022, wird zudem das Baufeld um den 5. Bauabschnitt erweitert und erstreckt sich dann bis zum Einmündungsbereich des Verteilerkreises auf der östlichen Seite, erklärt die Stadt. Damit wird der letzte Bauabschnitt auf der östlichen Seite eingerichtet.

Köln: Bauarbeiten Bonner Straße – Auswirkungen auf den Verkehr

Aufgrund der Bauarbeiten zur dritten Baustufe der Nord-Süd-Stadtbahn kommt es immer wieder zu Stau und Behinderungen auf der Bonner Straße. Da der Verkehr dort nur noch auf einer Spur je Richtung fließen kann, staut es sich schnell. Um den Verkehrsfluss zu verbessern, wurde zahlreiche Umleitungen rund um die Baustelle an der Bonner Straße eingerichtet. Autofahrer können stattdessen auf eine Umleitung über das Gustav-Heinemann-Ufer und das Oberländer Ufer ausweichen oder die Brühler Straße nutzen.

Köln: Bauarbeiten Bonner Straße – Auswirkungen auf die KVB

Die stadtauswärts fahrende Buslinie 132 der KVB wird in Fahrtrichtung Meschenich ab der Haltestelle „Marktstraße“ über die Brühler Straße und den Raderberggürtel auf die Bonner Straße umgeleitet. Ortsfeste Haltestellen werden auf dem Umleitungsweg mitbedient. Die Haltestellen „Mannsfeld“, „Cäsarstraße“ und „Bonner Straße/Gürtel“ können aufgrund der Umleitung nicht bedient werden. Stattdessen stehen folgende Ersatzhaltestellen zur Verfügung:

Nord-Süd-Stadtbahn in Köln – das Projekt im Überblick

Die Nord-Süd-Stadtbahn soll unterhalb der Kölner Altstadt das Streckennetz der Stadtbahn mit einem Tunnel verlängern. Dadurch sollen die Kölnerinnen und Kölner aus den südlichen Stadtteilen noch schneller in die Innenstadt und zum Kölner Hauptbahnhof kommen. So soll auch der Autoverkehr in der Kölner Südstadt verringert werden. Das 2004 gestartete Projekt, das im März 2009 durch den Einsturz des Historischen Stadtarchivs deutschlandweit Schlagzeilen machte, soll nach aktuellem Stand im Jahr 2028 oder 2029 fertig gestellt werden

(mo) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant