1. 24RHEIN
  2. Köln

30 Hundewelpen und 23 Katzenbabys aus Transporter gerettet – sie sind 100.000 Euro wert

Erstellt: Aktualisiert:

Mehrere Hundewelpen sitzen in einer Transportbox.
Bei einem Polizeieinsatz wurden unter anderem 30 Hundewelpen gerettet © Polizei Köln

Die Polizei Köln stoppte einen Tiertransporter aus Ungarn mit 30 Hundewelpen und 23 Katzenbabys. Die Tiere waren erst wenige Wochen alt und eng zusammengequetscht.

Köln – Die Polizei Köln rettete am Mittwochmittag, 29. September, 30 Hundewelpen und 23 Katzenbabys aus einem ungarischen Tiertransporter. Die Beamten stoppten den Transporter mit der „jaulenden und fiependen Ladung“, wie ein Sprecher berichtet, auf der A4 bei Eschweiler, erklärt die Polizei weiter. Bei den Tierbabys handelt es sich um Rassetiere im Gesamtwert von etwa 100.000 Euro.

Köln: 30 Hundewelpen und 23 Katzenbabys aus ungarischem Tiertransporter gerettet

Eine Katze in einer Transportbox der Polizei köln.
Die Polizei Köln stoppte einen Tiertransporter mit dutzenden Hunde- und Katzenbabys. © Polizei Köln

Bei der Rettungsaktion wurden die 30 Hundewelpen und 23 kleine Katzenbabys dicht an dicht im Kofferraum gefunden. Erst vor wenigen Wochen stoppte die Polizei einen Pferdetransporter auf der A3. Die Pferde hatten weder Wasser noch Futter. Auch die jetzt gefundenen Tierbabys waren zusammengepfercht und verängstigt in mehreren Transportboxen in einem Toyota Land Cruiser eingesperrt.

Laut der Amtstierärztin handelt es sich um sechs bis sieben Wochen alte Tiere. Dabei sollten so junge Tiere noch gar nicht von ihrer Mutter getrennt werden. Das genaue Alter kann jedoch nur geschätzt werden, da weder Impfnachweise noch andere Dokumente vorgewiesen werden konnten.

Köln: Gerettete Hunde- und Katzenbabys werden im Tierheim aufgepäppelt

Die Hundewelpen und Katzenbabys wurden von der Polizei und dem Kreisveterinäramt Aachen beschlagnahmt und in ein Tierheim gebracht. Hier werden die Kleinen nun gepflegt. Den Fahrer erwartet eine Anzeige wegen einer Straftat nach dem Tierschutzgesetz. (jw mit ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant