1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Porz

Köln: DHL-Bote liefert Eheringe direkt vor Traualtar – Video zeigt kuriose Lieferung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Mick Oberbusch

Ein DHL-Paketbote läuft in einer Kirche und steht neben seinem Lieferwagen.
DHL-Bote Kangni Ayika brachte die Eheringe direkt in eine Kirche in Köln. © Twitter/DPDHL Pressestelle NRW & Deutsche Post/DHL

In Köln durfte sich ein Ehepaar bei ihrer Silberhochzeit über eine besondere Lieferung freuen – ein Paketbote lieferte die Ringe direkt in die Kirche zum Altar.

Köln – Mülltonnen, Heuballen, Beton, Fitnessgeräte oder sogar frisches Brot – es gibt kaum etwas, das die Deutsche Post nicht an Empfänger zustellt. In Köln kam jüngst eine weitere, äußert ungewöhnliche Auslieferung dazu, die den 53-jährigen Paktetboten Kangni Ayika quasi über Nacht zu einem kleinen Internet-Star machte. „Sowas Verrücktes habe ich in neun Jahren bei der DHL noch nicht erlebt“, sagt der Zusteller. Was man ihm angesichts der extrem wertvollen Fracht sofort abnimmt.

Köln: DHL-Paketbote liefert Eheringe zur Silberhochzeit direkt an Traualtar

Denn: Ayika war bei einer Silberhochzeit in einer Kirche in Köln-Porz dafür zuständig, dem Brautpaar vor dem Altar die Ringe zu übergeben – und tat dies stilecht in gelb-rotem Poloshirt mit kurzer Hose. Ein Video der Aktion, dass den 53-Jährigen gut gelaunt beim Betreten der Kirche zeigt, ging im Anschluss viral – darauf ist zu sehen, wie sehr sich Braut und Bräutigam über die ungewöhnliche Aktion freuen. Überraschend dürfte sie vor allem für die Braut gewesen sein. „Es war aber alles mit dem Ehemann abgesprochen.“ Im Anschluss an die Übergabe verlässt Ayika die Kirche und lässt die anwesenden Gäste mit einem Lachen zurück.

Innerhalb weniger Stunden nach Veröffentlichung wurde das Video auf Twitter bereits über 1500 mal angeklickt, auch auf TikTok ging es mit einer Million Views in kurzer Zeit durch die Decke. „Meine Kinder haben sofort gesagt: Papa, du bist jetzt ein Star“, wird Ayika in einer Pressemitteilung zitiert. Die Resonanz, die er auf die witzige Aktion erhalten hat, sei „der absolute Wahnsinn“.

DHL-Paketbote Kangni Ayika vor einem Zustellfahrzeug
„Silberhochzeitsretter“ Kangni Ayika (53) wurde durch das Video zu einem kleinen Social-Media-Star. © Deutsche Post/DHL

Der 53-Jährige stellte dem Bräutigam in den vergangenen Jahren immer wieder Pakete zu, beide kennen sich schon länger – so kam es zu der verrückten Idee. Ob Ayika dies nun häufiger macht? „Wer weiß. Ich genieße aber jetzt erstmal das schöne Gefühl“, erklärt er. Erst kürzlich war bekannt geworden, dass die DHL künftig die Pakete direkt am Ablageort ablegt, ohne bei den Empfängern zu klingeln – gut, dass diese Richtlinien noch nicht während der Hochzeit galten.

Kölnerinnen begeistert von der Aktion: „Tollster Paketbote in Köln-Porz“

Auf Instagram wird das Video von Kölnerinnen und Kölnern ordentlich abgefeiert – besonders aber der Hauptprotagonist aus dem rund 16-sekündigen Clip. „Tollster Paketbote in Köln Porz – für jeden Spaß zu haben“, schreibt eine Userin. „Bester Postbote überhaupt, jeder aus Porz sollte ihn kennen. Bester Mann“ ein anderer. Dennoch lassen es sich auch einige User nicht nehmen, einen kleinen Seitenhieb in Richtung DHL zu verteilen. „Der Ring wurde schon zur ersten Hochzeit bestellt und kam erst bei der Silberhochzeit an“, lautet der Top-Kommentar unter dem Video. Ein Spaß, über den Kangni Ayika nach der geglückten Aktion sicher auch selbst lachen kann. (mo)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant