1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Porz

Verwirrung am Flughafen Köln/Bonn: Deshalb war Feuerwehr im Einsatz

Erstellt:

Von: Oliver Schmitz

Links ein Wagen der Flughafenfeuerwehr Köln/Bonn und rechts ein Terminal-Gebäude mit Logo vom Flughafen Köln/Bonn. (IDZRW-Montage)
Der Flughafen Köln/Bonn hat eine eigene Feuerwehrwache, die bei einem Alarm sofort einschreitet. (IDZRW-Montage) © Rüdiger Wölk/Imago & Panama Pictures/Imago

Am Freitagmorgen ist die Feuerwehr zu einem Einsatz am Flughafen Köln/Bonn ausgerückt. Doch vor Ort erwartete die Einsatzkräfte kein Brand.

Köln – Kurz nach 10 Uhr hat es am Freitag (23. Dezember) einen Feuerwehreinsatz am Flughafen Köln/Bonn gegeben. Reisende beobachteten, wie ein Wagen nach dem anderen samt Rettungsdienst vor dem Airport-Gebäude anrückten – doch niemand wusste wieso. Sowohl die Kölner Feuerwehr als auch der Flughafen selbst waren auf Nachfrage zunächst nicht über einen möglichen Brand oder anderen Vorfall in Köln-Porz informiert. Wie sich dann schnell herausstellte, war es nur ein Fehlalarm.

Fehlalarm am Flughafen Köln/Bonn: Technischer Defekt löst Feuerwehr-Einsatz aus

Den Menschen am Flughafen Köln/Bonn konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Etwa 20 Minuten nach dem Anrücken der Einsatzkräfte erklärte ein Airport-Sprecher gegenüber 24RHEIN: „Der Feuerwehr-Einsatz wurde durch einen technischen Defekt ausgelöst. Es war also falscher Alarm.“

Der Fehlalarm erklärt auch, wieso die Feuerwehr Köln nichts über den Vorfall wusste. Denn bei Einsätzen am Kölner Airport ist die eigene Flughafenfeuerwehr für den Ersteinsatz zuständig, da es aber keinen Brand oder ähnliches gab, wurden die Kollegen in der Stadt nicht extra informiert. Bei einem echten Einsatz müsste dies geschehen, erklärte ein Feuerwehr-Sprecher zu 24RHEIN. Reisende müssen aber wohl dennoch starke Nerven haben, denn am Flughafen Köln/Bonn drohen über Weihnachten lange Warteschlangen. (os) Fair und unabhängig informiert, was in NRW und Köln passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant