1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Porz

Kölner Autokino muss vorerst dicht machen – „Hoffentlich nur kleine Pause“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefanie Knupp

Der beleuchtete Eingang des Autokinos in Köln-Porz
Normalerweise finden im Autokino in Köln-Porz bis zu 1000 Pkw Platz (Archivbild). © Christoph Hardt/IMAGO

Ab 21 Uhr abends gelten in Köln Ausgangbeschränkungen. Die betreffen auch das Autokino in Porz, das deshalb jetzt erst einmal schließen musste.

Köln – Eine Location trifft die neue Ausgangssperre, die auf Grund der steigenden Corona-Zahlen in Köln und der kritischen Situation auf den Intensivstation beschlossen wurde, besonders hart: Das Autokino in Porz hat wieder geschlossen.

Plötzlich ging alles ganz schnell: In einer Pressekonferenz verkündete Oberbürgermeisterin Henriette Reker am Freitag (16. April) eine Ausgangssperre für Köln. Schon in der Nacht zum darauffolgenden Samstag trat die Regelung in Kraft. Kölnerinnen und Kölner dürfen seitdem nicht mehr ohne triftigen Grund zwischen 21 Uhr und 5 Uhr das Haus verlassen. Welche Auswirkungen die Ausgangssperre für Köln hat, zeigen wir in unserem Überblick.

Ausgangssperre in Köln: Autokino Köln verkündet vorläufige Schließung

Noch am Freitagnachmittag verkündete das Kölner Autokino auf seiner Facebook-Seite: „Leider müssen wir ab heute Punkt Mitternacht schließen.“ Nächste Woche sehe man dann weiter, ob Vorstellungen möglich seien. Das Autokino vor 21 Uhr im Betrieb zu halten, ist keine Option, „weil es dann noch zu hell ist“, sagte Kino-Chef Thorsten Schliers dem Express. Wann die Ausgangsbeschränkungen in Köln wieder aufgehoben werden, dazu konnte Reker vergangene Woche noch nichts sagen: „Die kommenden Wochen werden hart“. In der Domstadt nähert sich die 7-Tage-Inzidenz derweil der 200er-Marke an.

Das Autokino in Porz reagierte zunächst mit einer automatischen Stornierung aller Kino-Tickets bis einschließlich Mittwoch. Unter dem Facebook-Post machen viele Nutzer ihrem Ärger Luft, viele kritisierten die Schließung als „sinnlos“, schließlich sei die Infektionsgefahr im Autokino gering.

Autokino Köln hofft auf kurze Pause und will wieder aufmachen

Die Macher des Autokinos in Porz hoffen auf „nur eine kleine Pause.“ Denn: Die Location an der Rudolf-Diesel-Straße will offenbar auf jeden Fall wieder öffnen, wenn die Corona-Bestimmungen es wieder zulassen. „Wir kommen wieder!“, heißt es etwa auf der Internetseite. Die Besucher wolle man umgehende informieren, sobald man wisse, wann es weitergeht. Auf das 540 Quadratmeter große Gelände des Kölner Autokinos passen bis zu 1000 Autos. Die Leinwand ist 15 Meter hoch und 36 Meter breit. (sk)

Auch interessant